Herzogin Kate bricht Tradition - Eine junge Nanny für George

Das royale Paar setzt auf moderne Erziehungsmethoden

Kate Middleton, 32, und Prinz William, 31, sind dafür bekannt, dass sie gerne mal mit so mancher Tradition des britischen Königshauses brechen. Nun haben sie einen weiteren Brauch über den Haufen geworfen, als sie ein junges Kindermädchen für Söhnchen George engagierten. 

Die königliche Familie setzt normalerweise auf gesetzte und erfahrene Nannys, wenn es um die Erziehung des royalen Nachwuchses geht. Kate und William machen hier allerdings eine Ausnahme. Und so haben sie für ihre Tour nach Australien und Neuseeland eine junge Babysitterin in den frühen 20ern angestellt. 

Bisher hat Williams frühere Nanny Jessie Webb dabei geholfen, sich um den sieben Monate alten Racker zu kümmern. Auch wenn sie der Familie stets treue Dienste erweisen hat, mit 71 Jahren möchte sie heute nur noch ungern um die Welt jetten. Und so musste kurzerhand Ersatz her. 

"Der Prinz und die Herzogin haben sich seit Januar nach einer Nanny umgeschaut. Sie haben nun eine Frau engagiert, die um die 22 Jahre und nicht britisch ist", so ein Insider gegenüber der "Daily Mail".