Esoterisch! Ryan Gosling hat einen Traumanalytiker

Jetzt wird's exzentrisch

Bisher war Ryan Gosling mehr als Schauspieler und Frauenschwarm bekannt, doch bei seinem aktuellen Projekt "How To Catch a Monster", in dem er erstmals als Regisseur arbeitet, lässt der 33-Jährige seinen exzentrischen Charakterzügen freien Lauf. 

Saoirse Ronan, die von Gosling in dem surrealen Fantasy-Film besetzt wurde, plauderte gegenüber "Vulture" aus, dass Ryan eine Traumspezialistin namens Greta ans Set geholt hat.

Christina Hendricks, Eva Mendes, Matt Smith und Saoirse bekamen die Anweisung, jede Nacht einen Brief an sich selbst zu schreiben, der in etwa so ging:

"Liebes inneres Ich, wenn es nach deinem Willen ist, zeige mir heute Nacht in einem Traum, wie mein eigener Charakter zu diesem anderer Chararakter steht."

Am nächsten Tag kam die Crew dann zurück an das Set, musste über das Geträumte sprechen und es schließlich schauspielerisch darstellen. "Wir kamen uns dadurch sehr nahe", so Ronan.

Seltsame Methoden, Herr Gosling! 

Themen