Ehevertrag von Kim Kardashian und Kanye West bekannt

Sie bekommt Millionen im Falle einer Scheidung

Jetzt verriet das Promi-Portal „Radar-Online“ Details über den Ehevertrag von Kim Kardashian, 33, und Kanye West, 36.

Am 24. Mai wollen sich Kim und Kanye die ewige Treue schwören. In Paris, der Stadt der Liebe, soll die Hochzeit der Hollywood-Stars stattfinden.

Neben Torte, Gästeliste und perfekter Location, gibt es aber noch was anderes, das in prominenten Kreisen vor der Ehe festgelegt werden muss: Ein wasserdichter Ehevertrag!

Wie die Seite „Radar-Online.com“ nun verriet ist genau festgelegt, was die „Keeping Up With The Kardashians“-Beauty im Falle einer Scheidung bekommt.

Kim bekommt bis zu 10 Millionen Dollar

Für jedes Ehejahr mit Musiker West, bekommt die Mutter seiner Tochter North, umgerechnet 720.000 Euro von dem Vermögen ihres Gatten. Höchstens aber zehn Millionen Dollar.

Zudem soll das gemeinsame Anwesen in „Bel Air“ in den Besitz des Reality-Stars übergehen, obwohl Kanye den Löwen-Anteil der Immobilie gezahlt hat.

Außerdem dürfte Kim im Falle des Ehe-Aus Schmuck und Geschenke ihres Mannes behalten. Auch in der Lebensversicherung ihres Gatten, soll die 33-Jährige lebenslang begünstigt werde, egal ob die Ehe der Beiden hält oder nicht.

Kanye will seiner zukünftigen Frau alles geben

„Das ganze Erstellen des Ehevertrags für Kim und Kanye war extrem einfach und relativ frei von Drama“, zitiert die Website eine Quelle. Der modebegeisterte Musiker wollte eigentlich gar keinen Vertrag abschließen und hätte Kim einfach eine Blanko-Vollmacht für sein rund 100-Millionen Dollar großes Vermögen ausgestellt.

Gut, dass der Anwalt von West diesen Akt der Großzügigkeit unterbunden hat. Schließlich ist es kein Geheimnis, dass Promi-Ehen für gewöhnlich nicht die stabilsten sind. Auch die erste Scheidung von Kim fand bereits drei Wochen nach der Hochzeit mit Kris Humphries statt.

Bleibt zu hoffen, dass das Paar den Spruch „In guten, wie in schlechten Zeiten“ aus Liebe zu Tochter North West, sehr ernst nimmt.