Kris Jenner hat die Verlobung von Kim Kardashian geplant

Es war gar nicht alles die Idee von Kanye West

Dass bei den Kardashians nicht alles echt ist, ist allgemein bekannt, doch jetzt soll sogar der atemberaubende Antrag von Kanye West, 36, an Kim Kardashian, 33, eher einer Mogelpackung gleichen und gar nicht seine Idee gewesen sein. Denn wie immer hatte Mama Kris Jenner, 58, ihre Finger im Spiel.

Alles zu schön, um wahr zu sein. Unzählige Frauen haben den Antrag im Stadion gesehen und sind bei dem Gedanken dahingeschmolzen, dass ein Mann so etwas Romantisches für seine Liebste arrangiert hat. Doch weit gefehlt liebe Frauen, denn es war ganz bestimmt nicht alles seine Idee, wie seine zukünftige Schwiegermutter laut "Radar Online" nun verraten hat.

 „Ich habe eine große Rolle bei dem Event gespielt“, so Jenner. Als Teil davon war ich in die Abläufe und die Gästeliste involviert“, fährt sie fort. Es wirkt also wieder fast so, als hätte die Matriarchin mal wieder alles und jeden fest im Griff.

Hoffen wir nur, dass sie nicht auch noch den Antrag selbst für Kanye verfasst hat, sonst wäre spätestens dann jegliche Romantik verflogen. Kim dagegen dürfte es wohl ziemlich egal sein, schließlich soll noch dieses Jahr geheiratet werden und selbst im Falle einer Scheidung kann sie sich über eine stolze Summe Geld freuen. Eine Kardashian müsste man manchmal sein…