Emma Watson - Strahlend schön bei Noah-Premiere in Berlin

Der 130 Millionen-US-Dollar-Epos verspricht viel

Wow! Emma sieht wundervoll aus Die Britin geizt nicht mit ihren Reizen Achja, die übrige  'Noah'-Crew gibt es auch noch...

So strahlend schön haben wir Emma Watson, 23, schon etwas länger nicht mehr gesehen. Ehemals "Hermine Granger" ist aus Emma heute ein wunderschöner Hollywood-Star geworden. Das bewies sie in Berlin.

Wer kann sich noch an den zurückhaltenden, blassen Lockenkopf erinnern, der damals die Jungs von "Harry Potter" erst zu den Kämpfern machte, die sie waren?

Rote Lippen sind zum Küssen da

Emma ist mittlerweile eine erwachsene Frau, die mit ihre Reizen durchaus umgehen und spielen kann. Mit rotem Kussmund, Sleek-Haaren und raffiniertem Dress begeisterte die Schauspielerin die wartende Meute.

Anlass zum Besuch der deutschen Hauptstadt war Emmas neuer Film "Noah". In dem 130-Millionen-Dollar-Epos geht es um die Sintflut, die alles zu vernichten droht. Noah (Russell Crowe ) versucht mit einem Boot Tiere und Menschen zu retten.

Krankheit an Bord

Während der Dreharbeiten wurde Emma allerdings krank: "Das Wasser war dreckig. Ich bin richtig krank geworden, aber es war mein Fehler."

Bei der Premiere konnten sich aber alle überzeugen, dass es der bodenständigen 23-Jährigen heute wieder blendend geht!