The BossHoss verlassen The Voice of Germany!

Nach drei Staffeln ist Schluss

Das hat wohl niemand kommen gesehen! The BossHoss verlassen "The Voice of Germany", nachdem sie drei Staffeln lang erfolgreich nach Newcomern gesucht haben. Auf Facebook gaben sie die Nachricht bekannt:

"Alle guten Dinge sind 3. Wir sind stolz, eine im deutschen Fernsehen einzigartige und preisgekrönte Musikshow mit aufgebaut und etabliert zu haben. Nach 3 erfolgreichen Staffeln von TVOG, möchten wir den Fokus und die mediale Präsenz nun wieder verstärkt auf die Band und unsere Musik richten. Wir wünschen der Show und allen Beteiligten, sowie zukünftigen Talenten alles gute! The BossHoss reiten weiter zu neuen Horizonten."

Vor Alec Völkel, 42, und Sascha Vollmer, 42, verließen bereits Rea Garvey, 40, und Xavier Naidoo, 41, die beliebte Castingshow. Ersetzt wurden sie vom finnischen Sunrise Avenue-Sänger Samu Haber, 37, der sich zum Publikumsliebling entwickelte, und Max Herre, 40. 

Fans befürworten und bedauern die Entscheidung

 

Der Schritt, "TVOG" zu verlassen, findet bei den meisten Fans der Band Anklang, so schreibt eine Userin: "Die beste Nachricht des Tages!" und wird von 18 Likes gestützt.

"Gratulation zu dieser überaus weisen Entscheidung!  Das Format von TVOG ist zwar ganz gut,wird sich aber irgendwann genau so kräftig abnudeln wie DSDS und Co. Da ist es ganz richtig zu gehen,wenn es noch am schönsten ist!", schreibt ein anderer Fan. Die Entscheidung zu gehen empfinden viele zwar als schade, aber dennoch richtig.

Wie geht es weiter?

Ersatz scheint für die Jungs noch keiner gefunden zu sein. Eine vierte Staffel ist laut der Nachrichtenagentur "dpa" geplant. Die Jury-Kollegen von The BossHoss haben sich zu ihrem Ausstieg noch nicht öffentlich geäußert.