Brachte sich L'wren Scott wegen Schulden um?

Die Designerin soll finanzielle Probleme gehabt haben

Die Spekulationen um den überraschenden Tod von Desingerin L'wren Scott (†49) reißen nicht ab. Während sich die Promi-Welt zutiefst geschockt über die traurige Nachricht zeigt, stellt sich gleichzeitig auch die Frage nach dem Grund für ihren Suizid. 

Riesiger Schuldenberg

Amerikanische Medien berichten von starken finanziellen Problemen, die die Designerin hatte. Angeblich habe L'wren Scott über sechs Millionen Dollar (ca. 4,3 Mio. Euro) Schulden gehabt, heißt es. Ihrem Unternehmen LS Fashion Limited ging es schon länger nicht mehr gut; erste Anzeichen für die schlechte Situation könnte die spontane Absage ihrer Show auf der London Fashion Week gewesen sein. Damals begründete ihre Firma dies mit "Produktionsproblemen". 

Doch scheinbar brachten die teuren Kleider zu wenig Gewinn ein, um die Produktion und Lieferanten zu bezahlen. 

Wusste Mick Jagger von ihren Schulden?

Den einzigen Ausweg aus dieser Situation sah L'wren Scott scheinbar darin, ihr Leben zu beenden. Unklar ist bisher, ob ihr langjähriger Freund Mick Jagger, 70, von den finanziellen Sorgen der Designerin wusste. 

Er befand sich zum Zeitpunkt des Todes in Australien und sei "zutiefst geschockt" über die Nachricht vom Tod seiner Langzeitliebe. Auch aus dem Rest der Welt hagelte es Beileidsbekundungen. Promis, wie Olivia Wilde oder Bianca Jagger reagierten auf Twitter mit auf den tragischen Tod der beliebten Designerin. 

L'wren Scott wurde am Montag, 17. März, tot in ihrer Wohnung in Manhattan aufgefunden. Laut ersten Berichten erhängte sie sich mit einem Schal.