Cristiano Ronaldo rettet einem kranken Jungen das Leben

Der Fußball-Star bezahlte seine notwendigen Hirn-Operationen

Cristiano Ronaldo konnte dem kleinen Erik helfen Erik Ortiz Cruz und seine Mutter Cristiano Ronaldo

Vielleicht ist er eigentlich doch nicht so oberflächlich und arrogant, wie viele es ihm oft nachsagen. Cristiano Ronaldo, 29, hat zwar auf dem Spielfeld jede Menge drauf, doch erschien er bisher nur wenigen sympathisch. Das könnte sich jetzt aber ändern, denn der Portugiese zeigte sich nun von einer ganz anderen Seite. 

Er kickt für Real Madrid und ist er vor wenigen Wochen zum Fußballer des Jahres ausgezeichnet worden. Er fährt schnelle Autos, liebt schöne Frauen und sein Konto ist voller als so mancher Promi auf einer Party - da kann man schon mal neidisch werden. 

Ronaldo wollte sofort helfen

Doch der Freund von Model Irina Shayk, 28, hat jetzt bewiesen, dass er mehr sein kann, als nur ein Schönling in Stutzen. Denn wie „eypress.co.uk jetzt berichtet, hat Ronaldo für ein krankes Kind tief in die Tasche gegriffen. Die Familie des 10 Monate alten Jungen Erik Ortiz Cruz hat in einem Brief den Fußballer um eine Spende in Form eines Trikots und dazu passenden Fußballschuhen gebeten, die dann zugunsten der kostspieligen Hirnoperation unter den Hammer kommen sollten. 

Doch der gute Herr ließ sich anscheinend nicht lumpen und übernahm die vollen Kosten des Eingriffs in Höhe von 50.000 Pfund (ca. 60.000 Euro) und dazu noch weitere Operationen in Höhe von je 5.000 Pfund (ca. 6.000 Euro) .

Auch wenn es für den Multimillionär ein Klacks ist, ist es schön, dass er mit dem vielen Geld auch andere unterstützt, die auf Hilfe angewiesen sind. Dem Kind soll es schon besser gehen.