Angelina Heger - 'Klar bin ich eine große Zicke'

In der 'Bachelor'-Wiedersehens-Sendung ist sie ehrlich und direkt wie immer

Vor dem 22. Januar kannte niemand Angelina Heger, 22, doch nach "Der Bachelor" hat die junge Berlinerin auf Facebook mittlerweile über 400.000 Fans und ist zum ultimativen Publikumsliebling Deutschlands geworden. 

Stolz und selbstbewusst

Angelina wird aber nicht nur geliebt - die anderen "Bachelor"-Kandidatinnen, die Zeit mit ihr verbracht haben, wissen: Angelina weiß genau was sie will, sie ist durchaus egoistisch und es ist kein Geheimnis, dass sie Christian Tews, 33, gegenüber äußerst besitzergreifend war.

Das streitet Angelina selbst alles gar nicht ab - sie ist eben wie sie ist. Bei der großen Wiedersehensshow "Der Bachelor - Nach der letzten Rose" zeigt Heger mal wieder, dass ihre Stärken besonders in ihrem Selbstbewusstsein und in ihrem Stolz liegen:

"Klar bin ich auch eine große Zicke - und wenn mich jemand anmacht, dann mache ich zurück an", sagt Angelina in einem RTL-Teaser für die Show, nachdem Nadja ihr mitteilt, sie sei der Meinung, Angelina habe gegenüber ihr Grenzen überschritten.

Angelina konfrontiert Christian

Auch ihr gebrochenes Herz möchte Angelina gar nich totschweigen. Nein, sie sucht die direkte Konfrontation mit dem Rosenkavalier, der sich für ihre Rivalin Katja Kühne, 29, entschied:

"Ich verstehe bis heute nicht, warum man einem Menschen sowas antun muss", spricht Angelina Christian gegenüber Klartext. Wie der Geschäftsmann da wohl reagieren wird?

Wir erfahren es heute, 19. März, ab 21.15 Uhr auf RTL!

Erst hingehalten, dann eiskalt abserviert: Zu unserer Coverstory um Angelina geht's hier!

Alle News, Geschichten und Bilder rund um den "Bachelor" gibt's HIER!