Scarlett Johansson will ihr erstes Baby in Paris bekommen

Ihr Verlobter Romain Dauriac wird immer an ihrer Seite sein

Die hübsche Scarlett Johansson ist zum ersten mal schwanger. Berichten zufolge soll die Schauspielerin schon genaue Vorstellungen über den Ablauf der Geburt ihres ersten Kindes haben.

Paris ist für Scarlett Johansson nicht nur die Stadt der Liebe, sondern auch der perfekte Ort um ihr erstes Kind zur Welt zu bringen. Die „Lost in Translation“-Darstellerin soll bereits im fünften Monat schwanger sein und zeigte ihren kleinen Babybauch in der vergangenen Woche auf dem roten Teppich.

Ihr Verlobter Romain Dauriac ist überglücklich und steht Scarlett während der Schwangerschaft bei. Angeblich hat sich das Paar für eine Wassergeburt entschieden, welche in der französischen Hauptstadt stattfinden soll.

Das Paar will kein Kindermädchen anstellen

Scarlett findet die Idee schön, dass das Baby in Frankreich in einem sehr privaten Krankenhaus zur Welt kommt und niemand weiß, wo sie sind", berichtete ein Insider gegenüber dem britischen Magazin „Closer".

Der Freund des Paares weiß außerdem, dass Johansson kein Kindermädchen engagieren will. Romain wird sich um das Baby kümmern, wenn sie vor der Kamera steht. Was die Hochzeit der Beiden angeht, möchte sich die Hollywood-Beauty angeblich noch etwas Zeit lassen.

„Scarlett und Romain stehen sich sehr nah und möchten im nächsten Sommer in Paris heiraten, wenn das Kind da ist. Sie sind so glücklich und wollen viele Kinder haben", so der Insider weiter.

Für Scarlett wäre es bereits die zweite Ehe

Für die gebürtige New Yorkerin wäre das bereits Ehe Nummer zwei. Bis 2011 war sie mit Schauspieler Ryan Reynolds, 27, verheiratet. Nach der schmerzlichen Trennung gab die 29-Jährige bekannt, dass sie nicht vorhabe, noch einmal zu heiraten.

Gut, dass Scarlett ihre Meinung anscheinend wieder geändert hat. Wir wünschen der kleinen Familie alles Gute, egal ob in Amerika oder Paris.