Kanye West schenkt Kim Kardashian Fast-Food-Kette

Nach Diamanten kommen nun die praktischen Geschenke

Der 36-jährige Rapper Kanye West, der durch seine Firma KW Foods LLC mehrere Fatburger-Bistros in Chicago besitzt, soll seiner Verlobten Kim Kardashian, 33, zehn Burger King-Läden in Europa als Hochzeitsgeschenk vermachen.

Ein Insider verrät der Zeitung "Daily Star":

"Wie so oft bei seinen Geschenken für Kim versucht Kanye um die Ecke zu denken. Sie besitzt alle Juwelen, die man haben kann. Deshalb schlägt er die praktische Route ein und investiert für sie in Geschäfte."

Kanye weiß, dass in der Fast-Food-Industrie immer viel Geld steckt und möchte Kim zehn Restaurants in Großbritannien, Italien und Frankreich schenken, damit Kim eine internationale Geschäftsfrau ist. 

Der "Bound 2"-Interpret erhofft sich, dass sich seine Verlobte aus ihrer Reality-TV-Show "Keeping Up With the Kardashians" zurückzieht und zur Geschäftsfrau wird.

Der Insider fügt hinzu: "Dort sieht er ihre Zukunft - fernab vom Reality-TV."