Vogue-Shitstorm - Anna Wintour steht zu Kimye!

‚Das Cover ist anmutig und berührend‘

Es ist eine Sensation und ein Wunder zugleich: Kim Kardashian, 33, und Kanye West, 36, sind auf dem Cover der amerikanischen "Vogue". Eine große Ehre, denn die Königin der Modewelt Anna Wintour, 64, ist sehr wählerisch, wenn es darum geht ihr Magazin zu repräsentieren. Aus diesem Grund ließ ein Shitstorm nicht lange auf sich warten. Stars wie Sarah Michelle Gellar sind entsetzt. Jetzt spricht die Chefredakteurin selbst und verteidigt ihre Entscheidung.

Zugegeben, es war eine große Überraschung Reality-TV-Star Kim Kardashian und Rapper Kanye West auf dem wichtigsten Modemagazin der Welt zu sehen. Das stark kritisierte Paar ziert die erste Seite der Aprilausgabe und das nicht ohne Grund, wie Anna Wintour jetzt berichtete.

Kimye „definieren unsere Kultur“

„Zum Vergnügen, für die Vogue zu schreiben, gehört die Tradition, Menschen zu zeigen, die die Kultur definieren, die die Dinge anheizen und deren Präsenz unseren Blick auf die Welt beeinflussen“, erläuterte die 64-Jährige.

„Ich glaube, wir sind uns alle einig, dass diese Rolle gerade perfekt von Kim und Kanye eingenommen wird. Meine Meinung von dem Cover ist, dass es anmutig und berührend ist, und ich sollte erwähnen, dass es komplett unsere Idee war.“

Kanye hat sich das Cover nicht erschlichen

„Ihr habt vielleicht gelesen, dass Kanye darum gebettelt haben soll, dass ich Kim auf das Cover setze. Er hat nichts in dieser Richtung getan. Es ist vielleicht interessant diesen Klatsch zu lesen, doch die Wahrheit ist, dass das nicht stimmt“.

Für die Chefin der "Vogue" sind Kimye außerdem interessante Persönlichkeiten: „Es gibt kaum einen Bereich in den modernen Medien, den die Kardashians/Wests nicht eingenommen haben und das hat einen guten Grund. Kanye ist ein toller Performer und kultureller Provokateur, während sich Kim durch ihren starken Charakter einen Platz im Rampenlicht geschaffen hat, und es braucht wirklich Mumm dazu“.