Magier-Duo Siegfried und Roy trauern um Tiger 'Mantecore'

Der weiße Tiger verletzte Magier Roy Horn 2003 lebensgefährlich

Trauer beim deutschen Magier-Duo Siegfried, 74, und Roy, 69. Ihr geliebter weißer Tiger "Mantecore" ist im Alter von 17 Jahren gestorben. Die Raubkatze hatte Roy im Oktober 2003 während einer Show in Las Vegas lebensgefährlich verletzt.

In einem langen Statement auf Facebook teilten Siegried und Roy den Verlust ihres geliebten Tigers mit. Dort schrieb Roy: 

"Ich schreibe heute in großer Trauer, dass am frühen Nachmittage des 19. März, unser geliebter 17-jähriger weißer Tiger, Freund und Bruder "Mantecore" von uns gegangen ist."

Das Tier sei "an einer Krankheit" gestorben, hieß es weiter. Details wurden nicht bekannt gegeben. "Ich fühle mich, als ob ein Teil von mir gegangen wäre", bedauert der Künstler. "Die Flaggen von Klein-Bavaria wehen auf Halbmast."

Tragischer Unfall auf der Bühne

Die Raubkatze stand jahrelang mit dem berühmten Magier-Duo auf der Showbühne in Las Vegas, bis es im Oktober 2003 zu einem schwerwiegenden Zwischenfall gekommen ist. Dort griff "Mantecore" seinen Dompteur Roy an und verletzte ihn lebensgefährlich. 

Wie durch ein Wunder überlebte der 69-Jährige den schweren Angriff. Zwar zwang der Unfall das Duo in den vorzeitigen Ruhestand, allerdings kann Roy nach seiner halbseitigen Lähmung inzwischen wieder ohne fremde Hilfe laufen. 

Themen