Ist Zac Efron rückfällig geworden?

Er ging mitten in der Nacht 'Sushi' kaufen

Hollywood-Star Zac Efron soll rückfällig geworden sein. Im September 2013 wurde bekannt, dass der Schauspieler lange  Zeit drogensüchtig war und sich heimlich in eine Entzugsklinik begeben hatte. Im Dezember feierte er 6 Monate Abstinenz - jetzt machen sich Freunde große Sorgen um den 26-Jährigen. 

Laut "TMZ" fiel der ehemalige "High School Music"-Darsteller der Polizei spät in der Nacht auf, nachdem er in einer zwielichtigen Gegend von Los Angeles in Schlägerei verwickelt wurde. 

Freunde machen sich große Sorgen

Nachdem der Streit geschlichtet wurde, befragte man Efron. Er gab an, er hätte keinen Sprit mehr gehabt und sein Bodyguard habe das Auto verlassen, um welches zu besorgen und sei dann attackiert worden. Doch der vermeintliche "Bodyguard" soll ein bekannter Drogendealer sein, mit dem Zac in den letzten Wochen viel Zeit verbracht hat.

Zacs Freunde machen Sorgen: "Zac ist ein Einzelgänger. Er geht selten raus und die Vorstellung, dass er mitten in der Nacht meilenweit fährt um sich Downtown L.A. Sushi zu kaufen ist absurd", sagt ein Insider. 

Schon im November gab es Gerüchte, Zac sei rückfällig geworden, als er sich unter dubiosen Umständen den Kiefer brach. Von Lily Collins, die sich rührend um ihn kümmerte, hat sich Zac auch wieder getrennt.Festnahmen wurden bei dem Zwischenfall wohl nicht gemacht, weil die Schlägerei von mehreren Partien ausging. 

 

Themen