Prinzessin Letizia - Wie krank ist sie wirklich?

Die Frau des spanischen Kronprinzen leidet offenbar unter Haarausfall

Seit Jahren schockt die schöne Prinzessin Letizia von Spanien, 42, mit ihrem mega-dünnen Körper. Jetzt scheint sie auch noch an Haarausfall zu leiden - vermutlich eine Folge des Untergewichts! Muss man sich ernsthafte Sorgen vom die Frau von Kronprinz Felipe, 44, machen?

Zeichen einer Mangelernährung?

Entlang des Scheitels wachsen Haare neu nach. Sie sind allerdngs noch so kurz, dass sie störisch abstehen und die Frisur von Letizia ruinieren. Anscheinend waren ihre Haare dort vor Kurzem ausgefallen. Das kann ein Zeichen einer Mangelernährung sein!

Auf Size Zero gehungert

Letizia war schon immer eine leichtgewichtige Frau, doch in den vergangenen Jahren hat sie sich am spanischen Königshofe auf Size Zero gehungert. Insider vermuten, dass sie dem Druck des konservativen Königshauses nicht gewachsen ist und sich dies in einer schweren Magersucht widerspiegelt. 

Früher war sie selbstbewusst

Bevor sie Felipe heiratete, war sie eine selbstbewusste, emanzipierte Frau. Als Nachrichtenjournalistin wurde sie im ganzen Land bewundert. Auch bei der Verkündung der Verlobung sah das Volk eine unabhängige Frau, die ihrem Verlobten ins Wort fiel und einen modernen Hosenanzug statt Röckchen trug. Doch nach der Hochzeit 2004 verwandelte sich Letizia in ein stilles, unglücklich wirkendes Mäuschen. Nicht einmal ihre zwei süßen Töchter konnten Letizia fröhlicher machen.

Wer kann ihr jetzt noch helfen?