So reagieren Gottschalk und Elstner auf Wetten, dass..?-Aus

Beide sind überrascht von Markus Lanz' Aussage

Thomas Gottschalk ist wohl eher enttäuscht vom Show-Erfinder Frank Elstner sieht das Aus gelassen Markus Lanz hat keine Lust mehr

Irgendwie hat man damit gerechnet und dann war es doch ein Schock! Gestern, 5. April, verkündete Markus Lanz, 45, ganz nebenbei das Ende von der langlebigen Unterhaltungsshow „Wetten, dass..?“. Natürlich lässt da die Reaktion von Thomas Gottschalk, 63, nicht lange auf sich warten und der scheint ziemlich enttäuscht über das Aus zu sein.

Insgesamt sollen noch drei Ausgaben folgen und dann war’s das! Bereits im Vorfeld wurde wild spekuliert, ob der kontroverse Moderator, der nicht immer Beifall für seinen Job erhielt, das Handtuch werfen würde - es sollte sich als wahr herausstellen.

Gottschalk wirkt enttäuscht

Gegenüber „Spiegel Online“ sagte Gottschalk: „Dann hätte ich das Ding auch gleich selbst an die Wand fahren können“. Wirklich wohlwollend klang das aber nicht. Ganz anders dagegen reagierte der Erfinder der Sendung Frank Elstner, 71, bei Twitter auf diese Schock-Meldung: „Wetten, dass Ende! Das geht an die Nieren. Alles andere wäre gelogen! Dem Nachwuchs gehört die Zukunft im Netz! Ich bin dabei. Freue mich!“

Darüber gelacht wurde bereits auch schon. So zwitscherte Harald Schmidt ebenfalls: „ZDF behält die Rechte an Wetten, dass..?. Man muss es halt für Helene Fischer umgestalten.“

Auch wenn viele um das Format trauern werden, ist Lanz sicher froh, bald nicht mehr solch einem Druck ausgesetzt zu sein.