Peaches Geldof postet Bild von toter Mutter - Selbstmord?

Hatte sie den frühen Verlust ihrer Mum noch immer nicht verkraftet?

Ihr letzter Tweet: Nur Stunden vor ihrem Tod postete Peaches Geldof ein Foto von sich und ihrer verstorbenen Mutter Ein Osterschrein für ihre Kleinen. Nun werden Phaedra und Astala das Fest ohne ihre geliebte Mutter erleben Zusammen mit Söhnchen Phaedra schaute sie sich gestern Bilder aus ihrer Kindheit an Am 7. April wurde das britische It-Girl im Alter von 25 Jahren tot in ihrer Wohnung aufgefunden Die Journalistin war auch immer wieder in melancholischen Posen zu sehen Peaches Geldof

Der plötzliche Tod von Peaches Geldof (†25) wirft viele Fragen auf. Besonders mysteriös: Nur Stunden, bevor sie leblos in ihrer Wohnung aufgefunden wurde, postete das britische It-Girl auf Twitter ein Bild ihrer verstorbenen Mutter. 

Ihr letzter Tweet

Am Abend des 6. April lud die Tochter des irischen Rockmusikers Bob Geldof, 62, auf dem Kurznachrichtendienst ein Foto hoch, das sie zusammen mit ihrer Mutter Paula Yates zeigt. Die britische Fernsehmoderatorin starb 2001 an einer Überdosis Heroin. Damals war Peaches elf Jahre alt.  

"Ich und meine Mum", schrieb Peaches unter den Familienschnappschuss. Es sollte der letzte Tweet der sonst so twitterfreudigen Britin werden. Wer hätte gedacht, dass ihre Söhne Astala, 23 Monate, und Phaedra, 11 Monate, wenige Stunden später dasselbe traurige Schicksal ereilen würde wie einst Peaches. 

Welche Rolle spielt das Foto?

Ungeklärt bleibt, ob das Foto ihrer Mutter in irgendeinem Zusammenhang mit ihrem frühen Tod steht. Wirft mein einen Blick auf die weiteren Bilder der 25-Jährigen, die sie allein am 6. April postete, so deutet auf den ersten Blick wenig auf einen womöglichen Suizid der zweifachen Mama hin. 

Die Musikertochter postete frisch geshoppte Sommer-Outfits für den kleinen Astala, Videos von dem elf Monate alten Phaedra, der gerade das Laufen für sich entdeckt hat. Auch eine Ecke mit selbst gebastelten Osterkarten hielt sie auf einem Foto fest. Alles wirkt so, als hätte Peaches endlich ihr perfektes Familienglück gefunden. 

Alte Wunden wieder aufgerissen?

Offensichtlich hatte sich das Model gemeinsam mit ihrem Sohn alte Familienbilder angeschaut. Unter ein Bild, das Phaedra inmitten von ihren Kinderfotos zeigt, schrieb sie: "Phaedys liebste Sache ist es, sich alte Fotos seiner Mutter anzusehen. Wirklich. So süß!"

Zu tragisch, dass seine Mutter künftig nur dank dieser Fotos in seiner Erinnerung weiterleben wird.