Peaches Geldofs Sekten-Vergangenheit

Bei Scientology oder 'Orden des östlichen Tempels' sucht die 25-Jährige Halt

Nach dem tragischen Tod von Peaches Geldof (†25) wird spekuliert und nach Gründen für ihr viel zu frühes Ableben gesucht. Nun wurde bekannt, dass Peaches eine Zeit lang eine bekennende Scientologin und Mitglied in mehreren anderen Sekten war.

Im Rahmen ihrer Sinnessuche war der Geldof-Sprössling zuletzt Mitglied bei der umstrittenen Sekte „Orden des östlichen Tempels“ – kurz "OTO" – in der Sexrituale und Drogen zur Tagesordnung gehören. Inwiefern Peaches in den Kult verstrickt war, ist noch unklar - Fakt ist jedoch, dass ein Tattoo der Sex-Sekte auf ihrem Unterarm prangte.

Sie ließ sich sogar ein Sekten-Tatoo stechen

Im Jahr 2009 gab sie an, bereits seit einiger Zeit Scientologin zu sein. Wie lange die zweifache Mutter da schon Halt bei der Sekte, in der unter anderem auch Tom Cruise, 53, Will Smith, 45, und John Travolta, 60, Mitglied sind, ist nicht bekannt.

Das It-Girl wollte ihre "Drogenvergangenheit hinter sich lassen und eine spirituellen Weg einschlagen", verkündete sie 2009 in einem Interview mit dem britischen Fernsehsender "ITV2". 

Die Tochter des Altrockers Bob Geldof, 62, machte aus ihrer Mitgliedschaft bei der Sekte keinen Hehl. "Ich bin eine Scientologin und spreche sehr offen darüber. Ich stimme mit ihren Überzeugungen überein", verkündete sie.

Seht hier das Video des Gesprächs:

Weder Scientology noch OTO konnten Peaches wirklich helfen

Genau wie ihre Mutter hatte Peaches in ihrer Vergangenheit mit schweren Drogenproblemen zu kämpfen. Die Organisation der Scientologen ist insbesondere für die erfolgreiche psychische Behandlung von Drogenabhängigen bekannt, allerdings ist die religiöse Gruppierung sehr umstritten, da sie in das Leben ihrer Mitglieder eingreift, sie unter Druck setzt und sie letztendlich kontrolliert.

Über ihre Mutter sagte das It-Girl im Jahre 2012: "Meine Mutter gab uns eine idyllische Kindheit, später wurde sie zur leeren Hülle einer Frau mit gebrochenem Herzen, die nur noch Medikamente nahm, um durch den Tag zu kommen".

Über ihren Tod konnte Peaches offenbar nie gänzlich hinwegkommen - Scientology, OTO und Co. sollten ihr dabei helfen -  leider ohne Erfolg.