Peaches Geldofs Instagram-Account wurde gelöscht

Nach ihrem Tod ist das Profil nicht mehr aufrufbar

Happy Times: Peaches mit Söhnchen Astala Famlilienbande: Peaches Geldof und ihre beiden Jungs Astala (l.), 23 Monate  und Phaedra (r.), 11 Monate Peaches Instagram-Seite ist nicht mehr auffindbar

Nach dem Tod eines geliebten Menschen muss nicht nur dafür Sorge getragen werden, dass sich jemand um die Beerdigung und den Nachlass des Verstorbenen kümmert. Im Zeitalter von Social Media müssen nun auch die Twitter-, Facebook- und Instagram-Accounts der geliebten Menschen gelöscht werden.

Diesen Schritt mussten auch die Angehörigen des kürzlich verstorbenen It-Girls Peaches Geldof, (†25), machen: Sie haben das Instagram-Profil der Verstorbenen gelöscht.

Für Fans der berühmten Tochter von Bob Geldof, 62,  ein Schock  - es ist, als habe es Peaches nie gegeben, ihr digitaler Fußabdruck ist verschwunden.

Peaches veröffentlichte ihr Familienleben

In dem sozialen Foto-Netzwerk veröffentlichte Peaches beinahe täglich Fotos und Videos, die ihren Fans einen Einblick in ihr Familienleben gaben. Sei es auf Bildern mit ihren Kindern und Freunden oder auf Selfies mit ihren Hunden - Peaches war ein Familienmensch.

Zu dem britischen Magazin "Mother und Baby" sagte sie vor Kurzem: "Ich würde nicht sagen, dass die Mutterschaft definiert, was ich bin, aber sie hat mein Leben eindeutig zum Besseren verändert". 

Peaches postete Foto ihrer toten Mutter

Eines der letzten Fotos, die Peaches veröffentlichte, war ein Foto von sich und ihrer verstorbenen Mutter, der Fernsehmoderatorin Paula Yates, die im Jahr 2000 an einer Überdosis Heroin verstarb. Ob dieser Post in näherem Zusammenhang zu Peaches Tod steht, ist noch nicht geklärt.

Fakt ist jedoch, dass ihre Fotos im Internet weiterleben werden. Dank ihrer Fans und der Presse wurden die Bilder gesichert. Für alle, die virtuell Abschied von dem Model nehmen wollen, wurden spezielle RIP-Peaches-Accounts erstellt.