Hat David Beckham eine Affäre?

Zerstört ein Frau seine Ehe?

Sex mit Becks: Mariann Fogarassy, 23, hatte eine Affäre mit dem verheirateten Fußballer David Beckham. Das sagte sie zumindest dem italienischen Magazin "Chi".

"Ja, wir haben uns getroffen. Und geküsst.“ Dabei hatte der dreifache Vater im April noch vehement abgestritten, dem blonden Model nähergekommen zu sein: „Ich war mit der jungen Lady nie zum Essen verabredet“, erboste er sich über den Vorwurf, er habe die Ungarin nach einem Freundschaftsspiel seines zukünftigen Vereins AC Mailand in Budapest ausgeführt. Und dann bekräftigte David Gesagtes später nochmals in der britischen Zeitung „Sun“: „Ich sehne mich nicht nach anderen Frauen. Ich ­liebe nur Victoria.“ Was motivierte den sonst so wortkargen Mann zu dieser plötzlichen Liebesbeichte – ein schlechtes Gewissen?

„Ich kenne David seit dem 22. April, da habe ich ihn bei einem Spiel in Ungarn getroffen. Nach dem Match gab ich ihm meine Nummer und er rief mich kurz danach an“, erzählt Mariann weiter. „Wir haben uns getroffen, geredet und dann gab er mir einen Kuss. Er verabschiedete sich, sagte mir aber, dass wir uns bald wiedertreffen würden.“ Die Sache mit David und dem schönen Model ruft Erinnerungen wach. An die Frau, die sich 2004 – als Assistentin getarnt – an den smarten Mann von Victoria Beckham, 35, heranschlich, um ihn zu verführen: Rebecca Loos, 31. Auch sie präsentierte der Presse ein Handy mit eindeutigen SMS des dreifachen Vaters. Und wirkte dabei äußerst glaubwürdig … Beckham wies auch damals alle Anschuldigungen ab. „Lächerlich“, entschärfte er die Ehebruch-Debatte, drohte aber mit einer einstweiligen Verfügung, um die Halb-Niederländerin zum Schweigen zu bringen. Sie verstummte daraufhin – doch die Gerüchte über eine Affäre zwischen den beiden halten sich bis heute hartnäckig.  

Jetzt soll David also zum wiederholten Mal   fremdgegangen sein. Zieht Victoria bald die Reißleine? „Natürlich ist es hart für sie, wenn ich am anderen Ende der Welt Fußball spiele“, teilte David gerade mit. „Natürlich hat sie protestiert, aber wir sind erwachsen und im Juli zehn Jahre verheiratet.“ Soll heißen: Das ist eine gute Vertrauensbasis. Doch das sieht Victoria inzwischen wohl etwas anders. Immer öfter lässt sie sich bei Spielen ihres Mannes blicken, so wie vergangene Woche in London. Eine Freundin des Spice Girls will sogar von Umzugsplänen wissen: „Victoria  liebt Amerika, aber das ständige Pendeln zwischen Mailand und Los Angeles wird ihr zu viel.“ Klingt, als wolle sie ihre Ehe retten und für Ordnung in Bella Italia sorgen. „Zuerst hasste sie die Vorstellung, nach Mailand zu ziehen, aber jetzt geht es besser“, so die Freundin weiter. Und meinte wohl: Aber jetzt geht es nicht anders.

Meike Rhoden