DSDS - Mega-Zoff zwischen Christopher und Richard

Die beiden Kandidaten halten nicht viel voneinander

Es gibt wieder böses Blut bei „Deutschland sucht den Superstar“. Fast wöchentlich sorgen die Kandidaten und die Jurymitglieder der Castingshow für neue Schlagzeilen. Während letzte Woche noch Kay One, 29, auf seine Kollegen losging, krachte es nun gewaltig zwischen Christopher Schnell, 26, und Richard Schlögl, 25. 

Sie sind nur noch sechs und der Druck wächst von Woche zu Woche. Jetzt soll der Österreicher, dem noch letzte Woche eine Affäre mit Aneta Sablik, 24, unterstellt wurde, in einem Interview böse Dinge gesagt haben.

So soll er Christopher in einem Interview mit "Promiflash" als „schlechtesten Sänger“ bezeichnet haben. Doch Richard stellte gegenüber RTL klar: „Christopher ist nicht der schlechteste Sänger. Ich habe mich und Christopher als schlechteste Kandidaten gesehen.“

Christopher interessiert das nicht

Den besorgte das aber anscheinend wenig, was man über ihn denkt und erwiderte: „Ich finde schon, dass es nicht die feine Art ist. Richard ist auch nur ein Konkurrent, der genau so weit ist wie ich im Wettbewerb. Es juckt mich überhaupt nicht.“

Nach einer zukünftigen Männerfreundschaft klingt das sicher nicht. Ob jemand von ihnen bereits Morgen, 19. April, den Kürzeren bei „DSDS“ zieht, bleibt abzuwarten. 

Themen