Schock - Liliana Matthäus in New York festgenommen!

Sie wird des Kreditkarten-Betruges beschuldigt

Rache-Akt? Der Ex von Liliana Matthäus, 26, beschuldigt sie, unerlaubte Zahlungen mit seiner Kreditkarte getätigt zu haben. Am Mittwoch Abend wurde das Model in ihrem Apartment in New York City verhaftet, wie die „New York Daily News“ berichten.

Lilianas Faible sich mit den super-reichen Männern einzulassen, könnte ihr jetzt zum Verhängnis werden. Sie hat eine Anzeige von ihrem Ex Michael Hadjedj, einem Finanz-Manager, an der Backe. Sie soll unerlaubt im New Yorker Nobel-Kaufhaus Bergdorf Goodman geshoppt, sowie einen teuren Flug nach Europa gebucht haben, für umgerechnet insgesamt 5.200 Euro.

Anzeige wegen Eifersucht?

Für die 26-Jährige ist der Fall jedoch eindeutig: „Dies ist ein klarer Fall eines Racheaktes meines Ex-Freundes aus Eifersucht, weil ich mich neu glücklich verliebt habe. Erst Monate später beschuldigt er mich komischerweise, nachdem er mich mit meinem neuen Freund gesehen hat. Außerdem war ich die meiste Zeit in Amerika, in New York, und es wundert meinen Anwalt, dass er erst jetzt mich mit solchen Vorwürfen beschuldigt“, so Liliana gegenüber „RTL“.

Liliana drohen bis zu 7 Jahre Haft

Star-Anwalt Mark Jay Heller, der auch schon Promis wie Lindsay Lohan vertrat, will jetzt vor Gericht, am 12. August, beweisen, dass seine deutsche Klientin die Erlaubnis hatte, die Kreditkarte zu nutzen. Ihm ist bewusst, dass Michael Hadjedj seine ehemalige Geliebte einer potenziellen siebenjährigen Gefängnisstrafe aussetzt.

Liliana feiert munter weiter

Und Liliana? Die denkt sich wahrscheinlich: Jetzt erst recht! Nach ihrer Festnahme musste sie vor der Kriminalgericht in New York aussagen und ist nun vorerst wieder auf freiem Fuß. Gestern postete sie ein Party-Foto mit der Unterschrift: „Spaßige Nacht in #NYC“. Zu sehen ist die Ex von Lothar Matthäus mit ihrem Neuen, Hollywood-Produzent Mohammed Al Turki. Scheint als ob sie sich sicher ist, am 12. August als Gewinnerin aus dem Gerichtssaal zu treten.