Tori Spellings Mann Dean McDermott will die Scheidung

Er erträgt das Selbstmitleid seiner Frau nicht länger

Seit der Affäre ihres Mannes ist Tori Spelling unglücklich in ihrer Ehe. Trotzdem will jetzt ausgerechnet ihr Ehemann Dean McDermott die Scheidung! Aber warum?

Seit Dean McDermott, 47, seine Ehefrau mit der 19 Jahre jüngeren Emily Goodhand betrog, steckt die Ehe in einer Krise. Trotz allem hielt Tori fest zu ihrem Gatten, besuchte ihn in der Entzugsklinik und stärkte ihm stets den Rücken.

Jetzt soll ausgerechnet Dean die Scheidung fordern. Er hat es satt, dass sich seine Ehefrau immer „als Opfer darstellt“.  Die Hollywood-Beauty kann ihrem Mann den Seitensprung einfach nicht verzeihen und wirft ihm diesen Fehler immer noch vor.

Dean fühlt sich ungerecht behandelt

Ein Freund verriet nun dem Internet-Portal „RadarOnline.de“: „Dean hat langsam genug und er kann es nicht mehr ertragen, dass Tori sich als Opfer aufspielt. Ja, Dean hat sie betrogen. Monatelang hat Tori ihn büßen lassen und Dean hat es hingenommen. Aber nun reicht es ihm. Jetzt droht er ihr mit der Scheidung."

Angeblich soll der Schauspieler auch sehr unglücklich über die Entscheidung seiner Ehefrau gewesen sein, die Reality Show „True Tori" ausgerechnet während ihrer Ehekrise aufzunehmen.

Er möchte seine Kinder schützen

Der Insider fügt hinzu: "Es gab eine Zeit, da hätte Dean alles für Tori getan. Aber jetzt ist sie zu weit gegangen. Dean öffentlich zu demütigen ist eine Sache. Aber die vier Kinder der Beiden, werden die Show sehen können, wenn sie älter sind. Und das quält ihn wirklich."

Spelling glaube laut des Freundes nicht daran, dass ihr Ehemann seine Drohungen tatsächlich wahr macht. Bleibt zu hoffen, dass das Paar nicht unüberlegt handelt, schließlich tragen sie auch Verantwortung für ihre Kinder.