Steuerbetrug - Dolce & Gabbana zu 18 Monaten Haft verurteilt

Das italienische Designer-Duo verliert in zweiter Instanz

18 Monate Haft: So lautet das Urteil im Prozess gegen das italienische Designer-Duo Dolce & Gabbana. Das Mailänder Gericht befand die beiden für schuldig, 200.000 Euro Steuern hinterzogen zu haben. 

Bereits 2013 hatte das Gericht sie zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und acht Monaten verurteilt, die weltberühmten Modedesigner gingen daraufhin in Berufung. Nun ist klar: Domenico Dolce, 55, und Stefano Gabbana, 51, werden jeweils anderthalb Jahre ihrer Strafe im italienischen Kitchen absitzen müssen.

Die Reduzierung der Haftstrafe im Berufungsverfahren beruht darauf, dass Teile des früheren Urteils nicht anerkannt wurden. Das Gericht sah es jedoch weiterhin als erwiesen an, dass Sie Steuern in Höhe von 200.000 Euro hinterzogen hätten. Damit haben die Modeschöpfer bereits in zweiter Instanz verloren. 

Dolce & Gabbana halten nach wie vor an ihrer Unschuld fest. "Jeder weiß, dass wir nichts gemacht haben", twitterte Gabbana nach dem Urteil im letzten Jahr. Die Verteidigung der Star-Designer kündigte umgehend weitere rechtliche Schritte an.