Muss Kim Gloss jetzt ins Gefängnis?

In wenigen Wochen beginnt der Prozess nach dem Horror-Crash

Sieben Monate liegt der schreckliche Autounfall von Kim Gloss, 21, und Ines Redjeb, 26, nun schon zurück. Mittlerweile haben sich die ehemals guten Freundinnen mehr oder weniger gut von der Kollision mit einem Bus erholt, doch jetzt muss sich Kim vor Gericht verantworten.

War es Fahrlässigkeit oder trägt Kim Gloss keine Schuld? Im September 2013 hatte sie die Kontrolle über ihren BMW X5 verloren und war in einen Bus geprallt. Dabei wurde Ines Redjeb, die auf dem Rücksitz saß, schwer verletzt.

Anklage wegen fahrlässiger Körperverletzung

Die 26-Jährige musste ins künstliche Koma versetzt werden und hat sich bis heute noch immer nicht vollständig erholt. Kim hingegen kam mit dem Schrecken davon. Gegen sie wurde mittlerweile Anklage wegen fahrlässiger Körperverletzung erhoben.

Sie war nicht betrunken

Ihr drohen bis zu drei Jahre Haft! Vom schlimmsten Fall wird jedoch nicht ausgegangen, da bereits ein Gutachter bestätigt hat, dass kein Alkohol im Spiel gewesen ist. Dennoch könnte eine hohe Geldstrafe auf die Ex von Rocco Stark zukommen…