DSDS - Dieter Bohlen hält Aneta Sablik für die Favoritin

Doch auch Meltem und Daniel haben ihre Stärken

Dieter Bohlen glaubt, dass... ... Aneta Sablik gewinnen wird Daniel Ceylan hat eher geringere Chancen Meltem Acikgöz ist die Balladen-Königin

Heute, 3. Mai, ist es endlich so weit. Dann wird bei „Deutschland sucht den Superstar“ ein neuer Gewinner gekürt. Dieter Bohlen, 60, verrät jetzt schon mal, wer für ihn der klare Favorit ist und die Antwort ist mehr als überraschend.

Die elfte Staffel von „DSDS“ neigt sich dem Ende zu und brachte so manche Überraschung und Veränderung mit sich. Während zum ersten Mal in der Geschichte der Sendung die Kandidaten mehr Entscheidungen treffen durften, konnten sie auch in so genannten „Live Challenges“ Woche für Woche ein Auto gewinnen. 

Doch auch, wenn vieles verändert wurde, eine Sache blieb seit der ersten Staffel gleich - Dieter Bohlen als Chef-Juror. Seine Meinung hat nach wie vor das meiste Gewicht. So ließ er es sich nicht nehmen, schon mal eine kleine Prognose abzugeben.

Aneta ist Bohlens Favoritin

So verriet er gegenüber „Bild“ in Bezug auf Aneta Sablik, 25: „Power-Frau, Power-Stimme- Super professionell - ich glaube sie wurde mit der Flasche auf der Bühne aufgezogen. Meine absolute Favoritin, das habe ich schon beim ersten Casting gesagt. Sie wird es machen, sie hat es auch verdient.“

Das kam etwas überraschend, schließlich beurteilte er die hübsche Blondine, bisher besonders kritisch. Doch auch für Daniel Ceylan, 28, und Meltem Acikgöz, 24, fand er nette Worte. 

Darum wird es Daniel schwer haben

„Daniel hat gegen die Hammer-Frauen einen schweren Stand. Ich mag ihn trotzdem, weil er immer für eine Überraschung gut ist, nicht rumschleimt, Ecken und Kanten hat und merkt, wenn er übers Ziel hinausschießt. Sein Vorteil: Er kämpft, brennt und beißt.“

„Meltem hat die Zuckerstimme, keiner hat mehr Gefühle. Man will sie am liebsten knuddeln und deshalb gönnt man es ihr eigentlich am meisten. Ich fürchte aber, mehr als Siegerin der Herzen wird am Ende nicht herausspringen.“

Man darf also gespannt sein, wer heute als Sieger hervorgeht und ob Bohlen am Ende recht behalten wird.