Schock! Schwager von Boris Becker beging Selbstmord

Der Ehemann seiner Schwester warf sich vor einen Zug

Boris Becker, 46, ließ sich die schwere Familientragödie, die sich Anfang März ereignet hatte, nicht anmerken. Wahrscheinlich kam deshalb erst jetzt, fast zwei Monate später, heraus, dass sein Schwager Dr. Matthias S. den Freitod wählte.

Die Polizeidienststelle Neuchatelle bestätigte den Selbstmord des Ehemannes von Boris’ Schwester Sabine: „Herr S. hat sich am Abend des 6. März vor einen heranfahrenden Zug geworfen und sich so das Leben genommen“. 

Waren Depressionen die Ursache?

Zwar gibt es noch keine offizielle Stellungnahme bezüglich der Gründe für den Selbstmord, jedoch soll der Arzt an Depressionen gelitten haben. 

Stille Trauer

Auch nachdem der Vorfall in der Öffentlichkeit bekannt geworden ist, hält die Tennislegende noch immer wacker die Fassung und lässt sich keinerlei Trauer anmerken. Dennoch wird es für seine Familie schwer sein, über den Selbstmord hinwegzukommen.

Themen