Let's Dance - Shitstorm gegen Joachim Llambi wegen Larissa

Der Juror wird plötzlich zur Zielscheibe aufgrund seiner Kritik

Oh no! Joachim Llambi, 49, ist ja für seine harsche Kritik bei „Let’s Dance“ bekannt, doch jetzt muss der Chef-Juror genau diese über sich selbst ergehen lassen. Denn wegen seines Kommentars am Freitag, 2. Mai, gegenüber Larissa Marolt, 21, wird er jetzt massiv angefeindet.

Keiner schaut so genau hin wie er und keiner hat meistens so viel zu bemängeln, wie der "Dieter Bohlen" des Tanzes. Bisher zeigte er sich in der aktuellen Staffel noch relativ harmlos, doch das war spätestens in der letzten Show vorbei, als er eine Kandidatin zum Weinen brachte. War er zu hart und ging er dieses Mal zu weit?

Llambi sucht die Diskussion

Auf Facebook wollte Llambi seine Kritik nochmals rechtfertigen, postete Larissas Auftritt und schrieb dazu: „Noch mal alle genau hinsehen und danach hinhören! Viel Spaß damit…“.

Ist er unfair gegenüber Larissa?

Doch der Schuss ging nach hinten los: „Sie haben überzogen reagiert und das teilen wir Ihnen hiermit mit. (…) Sie haben Larissa vorgeführt und nicht kritisiert!“, oder „Sie waren eiskalt und gefühllos! (…) Es geht nicht um ihre Technikkritik, sondern um Ihr fragwürdiges menschliches Verhalten! (…) Sie haben Grenzen verletzt, da man niemanden in dieser Show überfallartig vorführen sollte“, so einige der Kommentare.

Llambi selbst stellte sich immerhin der Kritik und mischte sich öfters in die Diskussion ein. „Larissa ist nicht mehr als alle anderen Kandidaten. Jeder hat das gleiche Recht… ob jung oder alt, ob talentiert oder nicht. Ich mache keine Unterschiede und im Leben muss man auch die Wahrheit vertragen können“, lautete einer seiner Kommentare.

Ob er nun zu hart zu Larissa war, oder er absolut recht hatte, muss jeder selbst entscheiden. Immerhin steht er nach wie vor zu seinem Urteil und Larissa wird das sicher nur noch mehr anspornen.