Au Backe! Miley Cyrus' versexte EU-'Bangerz'-Tour

Die freizügige Sängerin fordert gleichgeschlechtliche Küsse und Drogenkonsum

Mileys Bühnenshow ist provokanter als je zuvor - hier bei ihrem Konzert in der Londoner O2-Arena Zu Beginn des Konzertes rutscht Miley auf ihrer eigenen Zunge auf die Bühne Miley ist für ihre versauten Bühnenshows bekannt Miley will Schluss mit ihrem Kinderstar-Image machen - das erklärt auch ihre provokante Show

Miley Cyrus ist zurück - und zwar schockierender als je zuvor! Am Dienstagabend spielte der Ex-Disneystar das erste Konzert seiner Eu-Tour in London. Und die 21-Jährige wäre nicht sie selbst, wenn sie nicht versuchen würde, mit provokanten Aussagen und knappen Outfits ihre Fans zu schockieren. Sie forderte sogar gleichgeschlechtliche Küsse und Drogenkonsum von ihrem Konzertbesuchern.

Die Sängerin, die erst kürzlich wegen eines Allergieschocks ins Krankenhaus eingeliefert wurde, feierte ihr Tour-Comeback in der ausverkauften O2-Arena in London.

Party hard!

Schon 10 Minuten nach Beginn des Konzerts schockte Miley mit sexuellen Posen. Sie spuckte ihre Zuschauer mit Wasser an, warf Dollar-Scheine ins Publikum und forderte ihre Fans auf, Mitglieder des gleichen Geschlechts zu küssen - Miley hatte offenbar einiges nachzuholen!

Miley ist kein guter Einfluss

Einige Fans reagierten entrüstet, andere begeistert. Vor allen Dingen als Miley zum Publikum sagte: "Ich hoffe, ihr seid auf einer Menge Drogen". Auf Twitter und Facebook wurde das Konzert heiß diskutiert. Ein Fan twitterte: "Marihuana hat noch keinen umgebracht. Hört auf Zigaretten zu rauchen und rollt einen Joint #BangerzTour".

Die Mehrheit der Besucher hatte offenbar eine großartigen Abend bei Mileys Freakshow. Sogar Stars wie Lily Allen waren unter den Gästen. Spannend bleibt, wie das deutsche Publikum auf die Show der Schocker-Sängerin reagieren wird.