Conchita Wurst erobert die russischen Charts

Trotz großer Kritik auf Platz 3

Wer hätte das vor einer Woche gedacht? - Nach ihrem Gewinn beim „Eurovision Song Contest“ 2014 erobert Conchita Wurst, 25, jetzt nach und nach die Charts Europas. Selbst die kritischen Russen können sich dem Song „Rise Like A Phoenix“ nicht entziehen.

Sie wird gefeiert, und beschimpft. Von den Einen wird sie als eine Art Heldin angesehen, von den Anderen als „Es“ bezeichnet. Schon lange hat keine Person Europas Meinungen so gespalten wie Conchita Wurst.

Die Russen mögen Conchita

Doch auch wenn es Länder gibt, die die Travestiekünstlerin in ihrem Dasein nicht akzeptieren wollen, so hat sich die Musik der 25-Jährigen dennoch bis in diese vorgekämpft. Laut „Digitaljournal.com“ belegt der Siegersong zurzeit Platz 3 der russischen iTunes Charts.

Der Untergang Europas

Dennoch sind viele Politiker Russlands noch immer entsetzt. Wladimir Schirinowski sprach im russischen Fernsehen vom Untergang Europas: „Da unten gibt es keine Frauen und Männer mehr, sondern stattdessen ein Es. Vor 50 Jahren hat die sowjetische Armee Österreich besetzt, es freizugeben war ein Fehler, wir hätten dort bleiben sollen“, so der nationalistische Abgeordnete.

Platz 1 in Österreich

Conchita lässt sich dennoch nicht unterkriegen. Sie sieht solche Kommentare als „Kompliment“ an, wie sie gestern bei „SternTV“ berichtete. Mit Recht, denn in Deutschland besetzt die Wurst zurzeit Platz 6, während sie die Österreicher Charts noch immer anführt.