Schock! Pamela Anderson wurde mehrfach vergewaltigt

Die Super-Blondine erzählt jetzt von ihrer schlimmen Kindheit

Mit dieser Rede hatte wohl keiner gerechnet! Pamela Anderson, 46, schockierte am Freitag, 16. Mai, ihre Zuhörer bei einem Film-Event in Cannes mit einem traurigen Geständnis. Denn die schöne Blondine wurde als Kind mehrmals sexuell missbraucht.

Eigentlich sollte es an diesem Abend um ihre neue Stiftung gehen, die sich für die Umwelt und für Tiere einsetzt, doch die Super-Blondine ließ eine Bombe platzen. Vor 200 Leuten redete sie über ihre schlimme Kindheit. 

„Ich hatte keine einfache Jugend. Trotz lieber Eltern wurde ich im Alter von sechs Jahren von einem weiblichen Babysitter belästigt“, so Pam, die noch weitere schlimme Erfahrungen machen musste.

Vergewaltigt von mehreren Männern

„Ich besuchte einen Freund Zuhause und sein älterer Bruder brachte mir Backgammon bei, daraus wurde eine Massage, was zu einer Vergewaltigung führte. Es war meine erste heterosexuelle Erfahrung. Er war 25 und ich war 12“, zitierte sie „Daily Mail“.

Außerdem wurde sie ein anderes Mal gleichzeitig von mehreren Männern missbraucht. Hoffentlich hat Pam es geschafft, diese schrecklichen Ereignisse zu verarbeiten.