Kim Kardashian fliegt mit '100' Koffern nach Paris

Endlich ist das Rätsel um ihren Hochzeitsort gelüftet

Das ewige Rätselraten hat endlich ein Ende! Lang genug wurde aus dem Hochzeitsort von Kim Kardashian, 33, und Kanye West, ein großes Geheimnis gemacht. Paris, Florenz, Versailles. Die Liste der potenziellen Städte war lang. Nun scheint der Ort, an dem sich das It-Paar am 24. Mai das Ja-Wort geben wird, endgültig geklärt. Das pompöse Fest soll im Loire-Schloss Ussé steigen. 

Heute, 18. Mai, wurde die zukünftige Braut mit Töchterchen Nori am Flughafen in Los Angeles gesichtet. Mit einem Ticket nach Paris in der Tasche und einer Wagenladung an Koffern ging es für das Reality-Sternchen auf die Reise nach Frankreich. 

Etwa zehn Kilometer von der französischen Kleinstadt Chinon entfernt, werden Kimye in knapp einer Woche vor den Traualtar treten. Das Renaissance-Schloss liegt an einem Seitenfluss der Loire und bietet eine mäechenhafte Kulisse - ganz so, wie es sich Kim immer gewünscht hatte. 

Ganz so falsch sind die Meldungen über eine Feier in Florenz dann aber nicht. Wie die florentinische Lokalzeitung "La Nazione" heute berichtet, soll die Feier mit insgesamt 1600 Gästen dort nämlich in die zweite Runde gehen. Die eigentliche Trauung soll mit 100 Gästen hingegen eine ganze Nummer kleiner ausfallen. Nur engste Freunde und die Familie sei zu dem Spektakel geladen.