Krass! Peter Ludolf hat 67 Kilo abgenommen

Der Schrotthändler ist kaum wiederzuerkennen

Bei den Ludolfs hatte Peter nie einen Hehl aus seiner Vorliebe für deftige Kost gemacht. Insbesondere Nudeln hatten es den Schrottplatz-Betreiber angetan. Nun überrascht der einst füllige Doku-Soap-Star aber mit einer Totalveränderung: Unglaubliche 67 Kilo hat der 59-Jährige abgespeckt!

Er ist kaum wiederzuerkennen. Einzig sein zotteliger Bart und sein strubbeliges Haar sind geblieben. 67 Kilo Unterschied machen aus dem ehemals gemütlichen "Peterchen" eine erschreckend hagere Figur. 

Wie es zu dem starken Gewichtsverlust kam? Reine Bequemlichkeit! So beschreibt es zumindest Peter selbst. "Der Manni hat ja vor eineinhalb Jahren geheiratet. Da hab ich abends nicht mehr gekocht und nicht mehr so viel gegessen. Aus Versehen", erklärt er im April im Interview mit der "Rhein-Zeitung".

"Ich esse trotzdem alles, was mir schmeckt"

Zwischenzeitlich soll der Schrotthändler sogar ganze 76 Kilo verloren haben, ein Paar Pfund seien mittlerweile aber wieder drauf. Von Nulldiäten und Kalorien zählen hält Peter hingegen nichts. Und so verzichtet er nach eigener Aussage immer noch nicht auf seine geliebten Nudeln. "Ich esse trotzdem alles, was mir schmeckt. Man soll auf nichts verzichten", erklärt er gegenüber "RTL Exclusiv". 

Die Ludolfs machen jetzt Musik!

Auch musikalisch gibt es von den Schrottplatz-Brüdern jetzt was auf die Ohren. Am 10. April veröffentlichte das Trio sein Debütalbum namens "Wir vom Schrott". Neben einigen Covern wie "Da Da Da" oder "Marmor, Stein und Eisen" haben sie darauf auch eine Handvoll eigener Songs wie "300 PS" oder "Deine Kiste und dein Fahrgestell" in Petto.

Hier geht es zum Bild.

Themen