Reinhard Mey trauert - Sohn Maximilian ist tot

Der 32-Jährige starb nach fünf Jahren im Koma

Harte Zeiten für Reinhard Mey, 71. Wie der Musiker heute, 20. Mai, bekannt gab, ist sein Sohn Maximilian vor einigen Tagen verstorben. Der 32-Jährige war vor fünf Jahren nach einer schweren Lungenentzündung ins Wachkoma gefallen. 

In einer Pressemitteilung lässt der Liedermacher vermelden: "Maximilian Mey ist nach unendlich tapfer ertragenem Leid im Kreise seiner Familie vor einigen Tagen gestorben. Aus diesem Anlass weise ich ausdrücklich darauf hin, dass die Privatsphäre meiner Mandanten vollständig und unbedingt zu respektieren ist. Wir sind auch bereits in der Vergangenheit erfolgreich gegen Veröffentlichungen von Bildnissen von Maximilian Mey vorgegangen."

Maximilian ist der zweitälteste Sohn des Musikers und seiner Frau Hella, die insgesamt drei Kinder haben. Erst kürzlich erklärte Reinhard Mey im Interview mit der "Zeit": "Es kommt nach der tiefsten Trauer irgendwann der tröstliche Moment, an dem gute Erinnerungen an die geliebten Menschen wach werden. Niemand kann uns ewig begleiten. Das Leben muss dennoch weiter gelebt werden."

Wir wünschen der Familie in dieser schweren Zeit viel Kraft!