Tödliches Ehedrama - Serienstar erschießt seine Ehefrau

'The Shield'-Star Michael Jace unter Mordverdacht

In der US-Serie "The Shield - Gesetz der Gewalt" ging er als Polizist "Julien Lowe" auf Mörderjagd, nun ist Michael Jace, 51, selbst zum Täter geworden. Berichten zufolge habe der Schauspieler seine Frau April nach einem heftigen Streit erschossen.

Es klingt wie ein Horrorszenario aus einer Krimiserie: Am Montagabend, 20. Mai, soll Schauspieler Michael Jace ("Forrest Gump") seine Frau nach einer Auseinandersetzung zu Hause erschossen haben. Das berichtet die Polizei in Los Angeles. Angeblich habe er nach der Tat sogar selbst einen Notruf abgesetzt und den Mord sogar gestanden. Jace wurde noch vor Ort verhaftet.

Die Kinder waren zu Hause

Besonders dramatisch: die beiden gemeinsamen Söhne, beide unter zehn Jahre, waren zur Tatzeit ebenfalls im Haus. Nachbarn berichten, sie seien zehn Minuten vor der Tat mit ihrer Mutter nach Hause gekommen. Ob sie die Schüsse gesehen haben, ist nicht bekannt. Inzwischen sind sie bei Verwandten untergekommen.

Schon häufiger gewalttätig

Es ist nicht das erste Mal, dass Jace aufgefallen ist. Wie "TMZ.com" berichtet, war er in der Vergangenheit auch gegen seine Ex-Frau Jennifer Bitterman häufiger gewalttätig gewesen und soll sie sogar gegen eine Wand geschleudert haben.

Finanzielle Probleme

Während die Polizei unter Hochdruck ermittelt, könnte ein mögliches Tatmotiv die finanzielle Situation gewesen sein, die zum Streit führte. Michael Jace hatte offenbar über 550.000 Dollar Schulden und musste nach fehlenden Rollenangeboten sogar Konkurs anmelden, berichtet die Los Angeles Times.

Gegen Michael Jace ist Haftbefehl erlassen worden. 

Themen