Cristiano Ronaldo spendet 6,5 Millionen für Balkan-Flutopfer

Das Hochwasser bedroht Hunderttausende

Nach starken Regenfällen in Bosnien, Serbien und Kroatien stehen Hunderttausende Menschen mit nichts da - ihre Häuser wurden von den schwersten Fluten seit Beginn der Aufzeichnungen zerstört; zahlreiche Flutopfer haben nicht einmal Zugang zu Trinkwasser und sind auf Spenden angewiesen.

Ronaldo spendet 6,5 Millionen!

Viele Sportler zeigen sich sehr betroffen vom Schicksal der Anwohner. FC Bayern München-Star Mario Mandzukic reiste in seine kroatische Heimat am Fluss Save und packte vor Ort mit an:

"Ich möchte ein Zeichen setzen und helfen, wo ich kann. Wenn ich spiele, jubeln uns diese Menschen zu. Jetzt sind wir an der Reihe, ihnen unsere Anteilnahme zu zeigen", so der 38-Jährige sagte er gegenüber kroatischen TV-Sendern.

Auch Real Madrid-Star Cristiano Ronaldo, der privat gut mit seinem Team-Kollegen und kroatischem Nationalspieler Luka Modric befreundet ist, zeigt sich von seiner humanitären Seite. Der 29-Jährige, bekannt für seine Großzügigkeit, soll verschiedenen Medienberichten zufolge 6,5 Millionen Euro gespendet haben! 

Die Lage in den Balkanländern hat sich derweil wieder etwas beruhigt. 48 Menschen kamen in den Fluten um das Leben.