Mischa Barton in psychiatrische Klinik eingeliefert

Große Sorge um die Schauspielerin

Es ist schon länger kein Geheimnis mehr, dass Schauspielerin Mischa Barton gerne und ausgiebig feiert. Ihre Alkoholabstürze brachten der 23-Jährigen schon einige Schlagzeilen. Doch jetzt war es auch für Mischa zu viel: Sie wurde ins Kr

Erst jetzt wurde bekannt, dass die Polizei bereits am Mittwochmittag per Telefonnotruf aus Mischa Bartons Haus alarmiert wurde: "Wir sind in einer medizinischen Angelegenheit zu ihr gerufen worden", teilte Polizeisprecherin April Harding der Homepage "Usmagazine.com" mit. In Begleitung der Beamten wurde der "OC-California"-Star ins Cedars-Sinai Medical Center in Los Angeles gebracht. Laut "Access Hollywood" befindet sich die Schauspielerin dort unter psychiatrischer Aufsicht. Ihr Sprecher wollte zu diesem Umstand bisher kein Kommentar abgeben, sagte aber: "Mischa wurde auf Anraten ihres Arztes in ein Krankenhaus gebracht und wird dort erst einmal bleiben."

Laut "Access Hollywood" soll Mischa unfreiwillig in die Psychiatrie eingeliefert worden sein. Das Gesetz in Kalifornien ermöglicht es, Personen gegen ihren Willen festzuhalten, wenn diese eine Gefahr für sich oder andere darstellen oder eine geistige Störung vorliegt. Mischa Barton könnte demnach für 72 Stunden in der Klinik behalten werden.

Für Freunde war ein Zusammenbruch des Hollywood-Schauspielerin nur noch eine Frage der Zeit, denn Mischa bekämpft persönliche Probleme, wie Liebeskummer, gerne mit wilden Partys und jede Menge Alkohol. Auch ihr Körpergewicht ist Spiegelbild ihrer verstörten Seele: ständig muss sich Mischa mit Gewichtsproblemen auseinandersetzen.