Kimye - Die Multi-Millionen-Hochzeit

Der pompöse Zirkus kostete ein Vermögen

Dass die Hochzeit von Kim Kardashian, 33, und Kanye West, 36, mit einem immensen Kosten-Aufwand verbunden war, ist kein Geheimnis. Das amerikanische „People“-Magazin hat sich jetzt jedoch den Spaß gemacht und ausgerechnet, was der Zirkus genau gekostet hat, mit einem dennoch überraschenden Ergebnis.

Die Unterkunft

Die ersten Gäste von Kim und Kanye erreichten bereits am 19. Mai Paris. Sie wurden im 5-Sterne-Hotel „George V“ untergebracht. Hier kostet die Nacht mindestens 550 Euro. Auch in Florence kamen nur die besten Hotels in Frage, wo Freunde und Bekannte im „St. Regis“ oder „Four Seasons“ nächtigten für 649 Euro pro Nacht. Bei 200 Gästen macht das allein bereits knapp 400.000 Euro. Dennoch gönnten sich die Braut und ihre Familie eine luxuriöse Villa in Florence für 1320 Euro pro Nacht. 

Bachelorette-Party und Hochzeits-Essen

Kim feierte selbstverständlich ihren Junggesellinnen-Abschied mit ihren besten Freundinnen im „Hotel Costes“, einem der besten Restaurants in Paris. Der Teller kostet hier mindestens 140 Euro, macht insgesamt ca. 3.000 Euro. Im Vergleich zum nächsten Tag wahrscheinlich ein Spottpreis, denn bei dem großen Probeessen einen Tag vor der Hochzeit trat Lana del Ray auf. Anschließend folgte noch eine Tour durch das Schloss Versaille.

Transport

Wie bringt man ein Hochzeitsgefolge bestehend aus 200 Personen von A nach B? Richtig, mit zwei Privat-Jets und 50 Autos. Der Preis allein für die Autos, inklusive Benzin, liegt bei 52.000 Euro.

Haare und Make-up

Bei einer so schönen Braut müssen natürlich auch die Gäste perfekt aussehen. Kim überließ nichts dem Zufall und engagierte Stylistin Allison Depriestre mit ihrem Team um jeden einzelnen Kopf hochzeitswürdig aussehen zu lassen. Preis pro Person, ca. 300 Euro, macht bei 200 Gästen 60.000 Euro.

Die Location

Zugegeben bei der Location könnte man glatt neidisch werden. Die Festung „Forte di Belverde“ mit ihrem atemberaubenden Ausblick auf Florence kostete schlappe 300.000 Euro. Ohne jeglichen Schnick-Schnack wie die Beleuchtung und sonstige Installationen die zusätzlich vorgenommen werden mussten. 

Seltene Blumen

Wir erinnern uns alle noch an den Muttertag, an dem Kanye West seiner Kim eine wunderschöne Blumenwand zukommen ließ. Eine solche musste es dementsprechend auch bei ihrer Hochzeit sein. Zusätzlich wurde die Location mit zahlreichen Tuberosen ausgestattet, die zu dieser Jahreszeit sehr schwer zu bekommen sind. Macht insgesamt 100.000 Euro.

Delikatessen

Natürlich kommt bei der Hochzeit des Jahres nicht irgendwas auf die Teller. Annie Féolde und ihr Mann Giorgio Pinchiorri wurden engagiert um die Gaumen der Gäste zu verwöhnen. Bei ihnen im Restaurant kostet ein Teller Spaghetti um die 100 Euro. Bei dem Angebot und der Anzahl der Gäste muss das Essen mehrere 10.000 Euro gekostet haben. Und das ohne die 7-stöckige Hochzeitstorte…

Couture

Givenchy-Designer-Himmel! ein Großteil der Gäste trug Stücke des Labels, Kims Kleid wurde persönlich von Chefdesigner Ricardo Tisci entworfen, für einen stolzen Preis von geschätzten 400.000 Euro. Auch Baby Nori trug das passende Ensemble zu Mamas Kleid. Was das wohl gekostet haben mag?

Wie wir sehen, haben Kimye die ein- oder andere Millionen springen lassen. Laut Aussage der Gäste soll es das jedoch wert gewesen sein. Sie haben den Hochzeitsmarathon genossen und auch Kim ist überglücklich: „Kanye ist wirklich aufs Ganze gegangen mit seiner Liebe“. Und wenn die Braut happy ist, dann sind alle happy.