Schock für Rafael & Sabia - WM-Aus für van der Vaart!

Was nun? Eine Wadenverletzung verhindert den Start am Zuckerhut

Hiobsbotschaft für Rafael van der Vaart: Höchstwahrscheinlich ist er bei der WM nicht dabei Bye, bye, Nationalmannschaft? Van der Vaart wird nicht für die Niederlande bei der WM antreten Wie geht's nun weiter?

Was für ein Debakel für Rafael van der Vaart, 31: Nach der verkorksten Saison beim HSV, dem Fast-Abstieg und vielen Anfeindungen seitens der Fans, ist nun die WM-Teilnahme für den holländischen Spielmacher geplatzt!

Wie niederländische Medien übereinstimmend berichten, wird der HSV-Kapitän die Weltmeisterschaft in Brasilien wegen einer Verletzung verpassen.

Wadenverletzung bedeutet das WM-Aus

Der 31-Jährige konnte zuletzt in Portugal nicht am Teamtraining der holländischen Nationalelf teilnehmen: zunächst wegen eines grippalen Infekts, dann wegen einer Wadenblessur.

Es wäre seine letzte Chance gewesen

Die Verletzung verhindert nun seinen Start am Zuckerhut! Ein Drama für den Star-Kicker, denn es könnte die letzte Möglichkeit für ihn sein, an einer WM teilzunehmen. Bei der nächsten Weltmeisterschaft in vier Jahren dürfte "Rafa", der bereits 109 Spiele mit der Nationalmannschaft absolvierte, mit dann 35 Jahren viel zu alt sein.

Auch Sabia leidet

Auch bei Lebensgefährtin Sabia Boulahrouz, 36, dürfte der Schock tief sitzen: Sicher hätte sie gern ihrem Liebsten von der WM-Tribüne aus zugejubelt und hätte sich dabei von den internationalen Fotografen ablichten lassen.

Am Samstag, 31. Mai, will Nationaltrainer Louis van Gaal seinen endgültigen Kader für die WM bekanntgeben - Rafael van der Vaart wird dann fehlen.

UPDATE: Auf Facebook hat sich van der Vaart zu seinem WM-Aus zu Wort gemeldet:

 

 

Er sei enttäuscht, nicht mit den "Oranjes" nach Brasilien fahren zu können - wünscht seinen Mannschaftskollegen dennoch eine erfolgreiche und wunderbare WM.

Wie es nun für den Kicker weitergeht, ob er und Sabia in Hamburg bleiben oder in die Türkei gehen, ist derweil offener als je zuvor. Denn ob den verletzungsanfälligen Spieler überhaupt ein Verein kaufen will, ist unklar.