Avril Lavigne: Ist ihre Ehe am Ende?

Beziehungs-Krise

Zwei Jahre nach ihrer Traumhochzeit steckt die Beziehung von Sängerin Avril Lavigne in einer tiefen Krise. Sie macht anderen Männern schöne Augen, während Ehemann Daryck Whibley sich mit fremden Frauen vergnügt.

Carol Bodie ist nicht zu beneiden – sie hat einen hammerharten Job. Seit ­Monaten bemüht sich die Agentin, Trennungsgerüchte über ihre ­wichtigste Klien­tin zu dementieren. Diesmal aber ist Wider­spruch zwecklos. Denn es gibt Beweise! Paparazzi ­haben sowohl ihren Schützling Avril Lavigne, 24, als auch deren Ehemann, Sum-41-Frontmann Deryck Whibley, 29, beim Fremdflirten erwischt.

Tatort: Die „El Carmen“-Bar in West Holly­wood. Dort traf sich Avril mit dem Millionärserben Brandon Davis, 29. Ein berüchtigter Womanizer, der schon Paris Hilton, Mischa Barton und Lindsay Lohan das Herz brach. Angeblich nur zum Fachsimpeln, wie Carol Bodie versichert: „Es handelte sich um ein geschäftliches Abendessen. Beide sind Kunstliebhaber und haben über Wertanlagen diskutiert.“ Diesem Statement traute selbst Avrils Ehemann nicht. Er schickte dem Nebenbuhler prompt eine SMS auf sein Handy. Mit unmissverständlichem Inhalt: „Finger weg von meiner Frau!“ Ein Insider erklärt: „Deryck vertraut Avril. Es ist Brandon, mit dem er ein Problem hat.“

Dabei ist er selbst keinen Deut besser! Nur wenige Tage nach Avrils Techtelmechtel leistete sich der „Sum 41“-Sänger offensichtlich selbst einen Seitensprung. Deryck wurde abgelichtet, als er mit einer unbekannten Brünetten den Club „Guys and Dolls“ verließ. Verdächtig: Er versteckte seine linke Hand vor den Fotografen in der Hosentasche – da, wo die Amerikaner ihren Ehering tragen. Doch von Affären will Carol Bodie weiterhin nichts wissen. Die PR-Agentin insistiert: „Das ist alles frei erfunden!“

Maren Gäbel