GNTM-Lisa G. dementiert Magersucht - 'Ja, ich esse was'

Die ehemalige Germany's next Topmodel Kandidatin hat scheinbar gute Gene

Das Lisa G. eine tolle Figur hat steht außer Frage, doch die Kommentare, sie sei zu dünn, häufen sich Lisa reagiert darauf und stellt klar, dass sie nicht magersüchtig ist... ...sondern sogar gerne Chips isst Lisa G. hat Model-Maße, ohne auf Junk-Food zu verzichten

In der Öffentlichkeit zu stehen hat auch oft seine Nachteile. Ex-„Germany’s next Topmodel“-Kandidatin Lisa G., 17, musste sich in letzter Zeit immer wieder anhören, sie wäre zu dünn. Auf ihrer Facebook-Seite sorgten sich Fans, dass sie magersüchtig sein könnte. Nun reagierte die Blondine mit einem Posting und stellte klar, dass sie nicht krank ist.

So wichtig wie noch nie war das Thema „Essen“ in der diesjährigen Staffel von GNTM. Model-Mama Heidi Klum, 40, selber hatte ständig etwas zu essen in der Hand und achtete vermehrt darauf, wann und was ihre Schützlinge vor der Kamera aßen.

Modelmaße trotz Junk-Food

Kandidatin Lisa, die besonders viel Aufmerksamkeit durch ihre Tollpatschigkeit bekam und im Nachhinein durch ihren eigenen Youtube-Channel bekommt, ist mit ihrem Körper besonders gesegnet. Denn scheinbar kann sie essen was sie will und behält trotzdem ihre Modelmaße.

Reaktion auf Kritik

Auf Instagram sieht man sie Chips essen, oder ein Protein-Shake trinken. Dass viele User sowohl dort als auch bei Facebook ihre Fotos kritisieren, weil sie angeblich zu dünn sei, kann sie nicht verstehen. Sie ist davon überzeugt, genug zu essen und reagiert immer wieder auf die kritischen Kommentare.

Gerade heute, 28. Mai, postete sie ein Bikini-Bild von sich an einem See, dass sie mit den Worten „Ja, ich esse was“ beschrieb und damit ganz klar aussagt, dass sie nichts von den Magersucht-Gerüchten hören will.

Kollegah-Fan

Auch der darauf folgende Post, in dem sie den Rapper Kollegah zitiert, zeigt, dass die Kritik ihr nichts anhaben kann: „Du bist Boss, wenn du den Willen hast zu kämpfen, wenn du alle Blicke siehst der Menschen, doch kein Fick gibst was sie denken“.