Liberty Ross kassiert bei Scheidung nach Stewart-Affäre ab

Sie bekommt mehr als die Hälfte von Rupert Sanders Vermögen

Liberty Ross, 35, und ihr untreuer Ehemann Rupert Sanders sind nun geschiedene Leute. So traurig es ist - die 35-Jährige hat zumindest finanziell ausgesorgt und sahnt jetzt so richtig ab.

Nach Scheidung ausgesorgt

Die zweifache Mutter hat nach der Affäre ihres Mannes mit Kristen Stewart, 24, finanziell ausgesorgt. Wie "TMZ" aus Dokumenten erfahren hat, ist die Scheidung durch und Liberty dürfte zumindest finanziell ihre Genugtuung bekommen haben.

Zahltag für Sanders

Sie bekommt mehr als die Hälfte des Vermögens des Regisseurs und er überschrieb ihr seine Anteile an dem gemeinsamen zwei-Millionen-Dollar-Haus in den Hollywood Hills.

Nur ein kleiner Trost für das, was der 43-Jährige seiner Ex-Frau mit der Affäre angetan hat. Während der Dreharbeiten zu "Snow White and the Huntsman" bandelten er und Hauptdarstellerin Kristen Stewart an. Nachdem die Affäre an die Öffentlichkeit kam, reichte Ross - nach einem gescheiterten Liebescomeback - 2013 die Scheidung ein.