Jens Büchner eröffnet Restaurant auf Mallorca

Hat der TV-Auswanderer jetzt endlich Erfolg auf der Insel?

TV-Auswanderer Jens Büchner schneidet ein Absperrband durch - und eröffnet somit sein Restaurant in Cala Ratjada Vor den Gästen und der Presse hält Jens Büchner eine Ansprache Hat Auch dabei: Jens' neue Partnerin Nadine Hofft auf ein Happy End im Liebes- und Berufsleben: Nadine

Dass der Auswanderer Jens Büchner noch eine berufliche Chance auf Mallorca bekommen wird, daran glaubten nach der letzten Folge von "Goodbye Deutschland" die wenigsten. Zuerst fielen die bereits umworbenen Bustouren ins Wasser, weil Jens' Ex-Management den Vertrag mit dem 'beratungsresistenten' Auswanderer auflöste. Kurz drauf platzte auch die Eröffnung der Boutique in Cala Millor, in der Jens Büchner Kleidung verkaufen sollte. Da sich der TV-Auswanderer nach Aussagen der Geldgeber um rein gar nichts kümmerte, verließen diese nach einem Unfall verärgert die Insel und warnten: „Wir können nur davon abraten, beruflich mit Jens zusammen zu arbeiten.“

Einen guten Monat später nennt sich Jens Büchner aber schon wieder „Restaurantbetreiber“! Woher die plötzliche Perspektive?

Jens: 'Ihr wisst nicht, worauf Ihr Euch mit dem Chaos Jens einlasst!'

„Die Rechnung ist ganz leicht: So lange Jens in den Medien funktioniert, so lange findet er auch neue Menschen, die in ihn investieren. Das ist ja auch schlau. Die Rechnung geht nur nicht auf, wenn sich Jens ziemlich schnell wieder umorientiert“, erklärt ein alter Wegbegleiter die neue Situation. So pushte ihn zuerst ein Produzent, der mit Jens Büchner die Single „Pleite aber Sexy“ aufnahm. Auf die großen Bühnen schaffte es Mallorca-Jens auf der Insel aber nicht und auch bei kleineren Auftritten erntete er nur verhaltenen Zuspruch.

„Einige Gäste haben sich gar beschwert, dass wir Jens eine Bühne bereitgestellt haben“, erzählt uns eine Kellnerin, die im Südwesten der Insel lebt. Dass Jens nicht der geborene Entertainer ist, dass weiß er aber auch selbst. So nahm er das Angebot seiner neuen, aktuellen Geldgeber, Peggy und Steffen, gerne an. Gemeinsam eröffneten sie am 31. Mai 2014 die Live-Musik-Bar „Der zwölfte Mann“ in Cala Ratjada. „Ein ganz großes Dankeschön an Peggy und Steffen, dass sie mir diese Chance gegeben haben. Die beiden wissen gar nicht, auf was sie sich einlassen. Danke für den Mut, mit dem Chaos-Jens ein Restaurant zu eröffnen. Zwar ist das Restaurant unter meiner Leitung, dennoch sind Peggy und Steffen die Inhaber“, beschreibt Jens Büchner seine neue berufliche Situation.

Die Presse oder On-Off Freundin Nadine – wen liebt Jens mehr?

Beendet hat Jens Büchner seine Lobrede damit aber nicht! „Ich danke den Medien, die dieses ganze abartige Zeug über mich schreiben. Glaubt mir, ich liebe das so sehr. Bitte gebt weiterhin Gas, hört bloß nicht auf damit! Ich verspreche Euch, ich werde das Chaos nicht ablegen, ich werde es aber sortieren“, sagt er weiter.

Und dann war da ja noch was!

Zu guter Letzt dankt er auch seiner Freundin Nadine, die ihm immer noch zur Seite steht. Einige Wochen nachdem Jens gegenüber ihr die Hand ausrutschte, sagte er am vergangenen Samstag vor laufender Kamera: „Ein großes Danke geht an eine Person, die mir eigentlich sehr wichtig ist. Dass ist meine Freundin Nadine, die mich in der schweren Zeit unterstützt hat und auch jetzt, wo es langsam bergauf geht. Ich liebe Dich!“

Und was sagt Nadine dazu?

Ihre Mühen, um ganz zu Jens auf die Insel zu gehen, scheinen nicht zu groß zu sein. „Ich warte erstmal ab, wie es sich entwickelt. Auch, wenn ich eigentlich mehr auf Mallorca bin als in Deutschland.“ Zweifelt Nadine immer noch an ihrem Jens, von dem die Studentin erwartet, dass er beruflichen Boden fasst? „Ich hoffe, dass er es jetzt schafft, einen Plan B hat er im Moment nicht“, verrät Nadine.