Britney Spears: Jetzt kriegt Kevin sein Fett weg

Sie spottet über ihren Ex-Mann

Popsängerin Britney Spears beleidigt ihren Ex-Mann Kevin Federline als „K-Fat“ – dabei hat sie selbst wieder einige Pfunde zu viel…

Vom Sixpack zum Schlaffi in nur zwölf Monaten – Kevin Federline, 31, ist kaum wiederzuerkennen! Nix mehr mit Muskelaufbau, Training und Dauerlauf – der ehemalige Tänzer trainiert derzeit nur noch seine Kaumuskeln: Er hat vier Kleidergrößen zugelegt! Ein gefundenes Fressen für Ex-Frau Britney Spears, 27, die ihn wegen seiner neuen Leibesfülle spöttisch runterputzt …

Dass K-Fed aus dem Leim gegangen ist, ist für die ganze Welt sichtbar – neue Fotos zeigen den 31-Jährigen verfressen und aufgeschwemmt. Satte 235 Pfund soll der Ex-Profi­tänzer jetzt wiegen – da hilft es auch nichts, dass Kevin versucht, seine neue Leibesfülle mit XXL-T-Shirts und weiten Hosen zu kaschieren. Mit Pommes-Tüten und Mega-Eisportion schlendert er schlemmend durch Paris, während Britney im „Palais Omnisports“ Konzerte gibt. Vermutlich soll der 1,83 Meter große Kerl seit der Scheidung und dem Sorgerechtsstreit um die beiden Söhne Sean Preston, 3, und Jayden James, 2, 85 Pfund zugenommen haben. Dickes Ding! Früher stemmte er noch selbstverliebt Gewichte vorm Spiegel und wurde nervös, wenn er eine Übungsstunde ausließ. „Ein Feierabend-Drink war für Kevin nicht drin“, verrät ein Ex-Kollege. „Er hatte panische Angst vor einem Bierbauch.“ Doch die scheint überwunden …

Ein gefundenes Fressen für Britney: „Wann kommt denn dein Baby?“, soll die Sängerin mit Blick auf die Plautze ihres Ex-Mannes gestichelt haben. Der Schmach nicht genug, nennt sie ihn auch noch in aller Öffentlichkeit „K-Fatter-Line“ und posaunt heraus, dass sie ihm eine strikte Diät verordnet hat. Ganz schön biestig von Britney, die doch selbst mit ihrem Gewicht kämpft! Während sie noch im Juni die Figur für bauchfreie Oberteile hatte, offenbart ihr Bühnenkostüm jetzt wieder Hüftspeck. Die Jojo-Falle hat zugeschnappt! Zu Hause stand Britney unter der Fuchtel ihres Ernährungsberaters, der ihr nur 1 200 Kalorien am Tag erlaubte. Jetzt lebt sie – genau wie „K-Fat“ – wie Gott in Frankreich: „Nach ihren Auftritten bestellt sie sich gerne Crêpes aufs Zimmer“, plauderte jetzt ein Hotelangestellter aus.

Das ist nichts gegen den Appetit von Kevin, den Britney als „fett und faul“ beschimpft. Nicht aus Schadenfreude, wie Freunde des Popstars versichern. Sondern aus Sorge um ihre Kinder: „Britney will den Kleinen vermitteln, dass es nicht okay ist, alles in sich hineinzuschaufeln.“ Fraglich, ob Beleidigung als Erziehungsmethode funktioniert. Kevin zumindest scheinen Britneys Kränkungen nicht zu kratzen. „Solange die Frauen auf mich stehen, sehe ich nicht ein, etwas an mir zu ändern“, sagt der Gelegenheitsschauspieler („CSI“). Tatsächlich ist Kevin der lebende Gegenbeweis zu Westernhagens Zeilen: „Dicke haben’s schwer mit Frauen, Dicke sind nicht angesagt.“ Denn Freundin Victoria Prince, 26, liebt sein Moppel-Ich! 

Maren Gäbel