Mischa Barton aus Klinik entlassen

Sie will wieder arbeiten

Ist das die richtige Entscheidung? Mischa Barton hat ihren Aufenthalt in der psychiatrischen Abteilung des Cedars-Sinai Medical Center in Los Angeles ganz plötzlich beendet und will wieder vor die Kamera treten - nur zwei Wochen nach ihrem lebensbedr

"Ich kann bestätigen, dass sie die Klinik mit der Intention verlassen hat, ihre neue Serie "The Beautiful Life" fortzusetzen", erklärte Mischas Sprecher Craig Schneider auf Usmagazine.com. Die Dreharbeiten für die TV-Sendung über Models in einer WG in L.A., die von Ashton Kutcher mitproduziert wird, sollen bereits am 31. Juli beginnen.

Doch wie gefährlich ist Mischas Arbeitseifer für sie? Schließlich wurde die 23-jährige Schauspielerin erst vor wenigen Tagen unter dem Code 5150 in die Psychiatrie eingeliefert. Das bedeutet, dass der Patient eine Gefahr für sich und andere ist, weil eine Depression vorliegt und akute Selbstmordgefahr besteht. Aber ihr Sprecher Craig Schneider will davon nichts wissen. Mischa erhole sich bestens, sagte er der Presse. Und Arbeitgeber Ashton Kutcher beschwichtigt: "Ich kann bestätigen, dass es Mischa gut geht." Doch Freunde der Schauspielerin kennen die Wahrheit: "Sie ist in schlechter seelischer Verfassung. Ihr geht das Geld aus und sie findet keine neue Liebe. Mit Partys will sie sich ablenken." Bleibt nur zu hoffen, dass Mischa ihr Leben wirklich wieder unter Kontrolle hat...