Schock! Lana Del Rey - 'Ich wünschte, ich wäre tot!'

Die Sängerin spricht öffentlich über ihre negativen Gedanken

Das ist definitiv mal eine Aussage! Die ständig betrübte Lana Del Rey, 27, machte ihrem Ruf jetzt alle Ehre und verriet in einem Interview, dass sie sich wünschte, tot zu sein.

Bei ihren traurigen und melancholischen Liedern kommt es dann vielleicht doch nicht so unerwartet. Gegenüber „The Guardian UK“ erzählte die „Summertime Sadness“-Interpretin ganz nebenbei, dass sie alles oft satt habe und gerne ein Mitglied des berühmten „27 Club“ wäre. Einige Stars wie Amy Winehouse oder Kurt Cobain sind in diesem Alter verstorben.

"Ich habe keine Lust mehr"

„Ich wünschte, ich wäre bereits tot. Ich habe keine Lust mehr auf all das. So fühle ich mich halt. Wenn es nicht so wäre, würde ich es nicht sagen. Ich hätte Angst, wenn ich wüsste, dass der Tod käme, aber…" 

Weiter erklärt sie in dem Interview, dass sie eine komplizierte Kindheit hatte. Del Rey hatte auch Probleme mit Alkohol.

Wie ernst es die Sängerin meint, ist nicht klar. Hoffentlich hat sie aber ein stabiles Umfeld, das für sie da ist. 

Themen