Frédéric von Anhalt - Schock! Schönheits-OP ging schief

Der Adoptivprinz fordert nun 10 Millionen Dollar Schadenersatz

Am Mittwoch wird Frédéric Prinz von Anhalt 71 Jahre alt. Doch statt einer rauschenden Party, wie man es von dem Skandal-Adoptivprinz gewohnt ist, gibt's diesmal wohl eher einen Geburtstag mit Tränen. Denn die letzte Schönheits-OP ist gründlich schief gegangen, und der Mann von Schauspiellegende Zsa Zsa Gabor, 97, bangt nun um sein Äußeres.

"Ich wollte mich ein bisschen auffrischen lassen"

Sein Gesicht ist aufgequollen, die Lidfalten hängen über die Augen - so schockierend ist der Anblick des Partyprinzen. "Ich hatte ein Facelifting, wollte mich ein bisschen auffrischen lassen. Aber alles ist total schiefgelaufen", erzählte er der "BILD".

Frédéric ist stinksauer

Der Adoptivsohn von Marie Auguste Prinzessin von Anhalt, der früher mal Hans-Robert Lichtenberg hieß, ist verärgert: „Die haben mich komplett entstellt!", schimpft er. "Ich traue mich nur noch mit Sonnenbrille raus, kann die Augen nicht mehr richtig öffnen. Ich sehe aus wie ein chinesischer Faltenhund."

Seine Anwälte bereiten die Klage vor

Er will den Arzt jetzt verklagen und zehn Millionen Dollar Schadenersatz fordern. Sein altes Gesicht bekommt er davon allerdings auch nicht zurück...