Große Alkoholbeichte! Daniel Radcliffe war stark abhängig

Der Schauspieler ist seit vier Jahren abstinent

Bereits vor einiger Zeit gab Daniel Radcliffe, 24, zu, nicht wirklich mit seinem plötzlichen Ruhm zurechtgekommen zu sein: Früh ertrank der Schauspieler seine Sorgen in Alkohol. Jetzt wird dank eines neuen Interviews noch einmal das große Ausmaß deutlich.

In einem Gespräch mit dem britischen Sender "Sky Arts" öffnete sich Daniel wie noch nie und beschrieb vor allem seine Versagensängste zur "Harry Potter"-Zeit. Zehn Jahre spielte Daniel den berühmten Zauberschüler - und genau diese Rolle machte ihn weltbekannt.

Wer war das noch?

"'Was passiert, wenn all diese Leute plötzlich sagen, dass meine Karriere vorbei ist? Wenn ich nur noch auf der "'Was-macht-eigentlich'-Liste der Magazine auftauche?'", fragte sich Radcliffe oftmals selbst.

Die Gedanken kreisten ständig allein um diese Fragen und um seinem Kopf etwas Entlastung zu geben, griff der Theaterheld zur Flasche. Auch am Set von "Harry Potter" war Daniel alkoholisiert, spielte Szenen im betrunkenen Zustand. Rückblickend resümiert Daniel:

"Es hat mich nicht glücklich gemacht"

"Das war nicht ich. Ich bin eine netter, höflicher Mensch, aber das hat mich in einen groben Langweiler verwandelt. Es wäre besser gewesen, ich hätte nicht getrunken. Es hat mich nicht so glücklich gemacht, wie ich es wollte."

Heute lebt der verlobte Brite seit vier Jahren abstinent.