Justin Bieber hängt mit Chris Brown im Studio ab

Die beiden nehmen einen Song 'Für die Fans' auf

Frisch aus dem Knast ins Tonstudio: Ex-Knacki Chris Brown will mit seiner Musik wieder voll durchstarten und dafür holte er sich niemand Geringeren als Teenie-Star Justin Bieber mit ins Boot. Ob der 25-jährige Rüppelrapper einen guten Einfluss auf den 20-Jährigen nehmen wird? Fraglich ...

Anfang dieser Woche postete Biebs ein Schwarz-Weiß-Foto von sich, Akon, 41, Chris Brown und zwei anderen Rappern. Ein paar Tage später schoss der Teeniesstar gleich einen Instagram-Schnappschuss nach, dass nur ihn und den Ex-Häftling zeigte. Dazu schrieb der "Baby"-Sänger: "Im Studio - Ich und CB nehmen etwas für die Fans auf."

Nicht der erste gemeinsame Song

Für die beiden "Bad Boys", die in den letzten Monaten immer wieder Probleme mit dem Gesetz hatten, wäre es nicht die gemeinsame Produktion. Im letzten Jahr produzierten sie bereits die Songs “Next 2 You” und “Ladies Love Me”.

Meinen sie es ernst?

Ob aus der angestrebten Kollaboration zwischen Justin und Chris tatsächlich etwas wird, steht aber noch in den Sternen. Schließlich postete Justin schon mehrfach Bilder von sich und anderen Musikern aus dem Tonstudio, mit denen er dann schlussendlich doch keinen Song aufnahm.

Brown ist kein gutes Vorbild

Wir können nur darauf hoffen, dass sich Mini-Macho Justin nicht zu sehr an Brown orientiert. Der Rapper ist mit seiner Knast-Vergangenheit nicht grade ein Vorbild