Unglaublich! Das verdienen die deutschen Spieler bei der WM

Erst ab dem Viertelfinale lohnt es sich für Özil, Podolski und Müller

Es sind Gehälter, bei denen einem Otto-normal-Verbraucher schwindelig wird. Denn die Spieler bei der WM 2014 in Brasilien dürfen sich im Fall eines Sieges nicht nur über Ruhm und Anerkennung freuen, wie aktuell Manuel Neuer, 32, sondern auch noch über jede Menge Geld.

Ob das ein gerechter Lohn für erledigte Arbeit ist? Wie „n-tv“ jetzt berichtet, kassiert der neue Weltmeister rund 25 Millionen Euro für den Sieg. Doch auch die Verlierer gehen nicht mit leeren Händen nach Hause.

Denn der Vize-Weltmeister bekommt immerhin noch eine Prämie in Höhe von 18,3 Millionen Euro. Besonders bei dieser WM geizt die FIFA nicht. Laut dem Portal werden über 422 Millionen Euro an die Mannschaften verteilt. 2010 waren es zwei Millionen weniger.

300.000 Euro fürs Finale!

Und was bekommen unsere Jungs? Für die lohnt es sich finanziell erst ab dem Viertelfinale. Dann bekommt nämlich jeder Spieler 50.000 Euro. Wenn sie das Halbfinale erreichen, winkt gleich die doppelte Summe.

Für das Finale bekommt jeder einzelne 150.000 Euro und wenn sie als Meister vom Platz gehen das Doppelte. 

Ganz nebenbei: Die ersten deutschen Weltmeister im Jahr 1954 sollen umgerechnet 1250 Euro und einen Fernseher bekommen haben. Zeiten ändern sich…

Themen